Hertha reist mit Schulz, aber ohne Beerens zu Borussia Dortmund

(ub) – Der Countdown läuft: Am drittletzten Bundesliga-Spieltag tritt Hertha BSC bei Borussia Dortmund an (Samstag, 15.30 Uhr, Signal-Iduna-Park). Der BVB, der sich laut Hans-Joachim Watzke als einer von zwei Fußball-Leuchttürmen in Deutschland versteht, will unbedingt in die Europa League. Dazu sind die drei Punkte gegen Hertha fest eingeplant.

Pal Dardai hat ja schon trotzig angekündigt:

Wir fahren nach Dortmund um zu gewinnen.

Hertha lässt nix anbrennen

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen die Bayern (0:1) und Gladbach (1:2) steht zu hoffen, dass die Mannschaft ihre mentale Müdigkeit überwunden hat. @Dan hat das Resultat gerade per Kuchen aus seinem Backofen geholt:

Folgenden Kader hat Hertha-Trainer Pal Dardai nominiert:

Tor: Kraft, Burchert.

Feld: Pekrik, Langkamp, Brooks, Heitinga, Plattenhardt, Lustenberger, Skjelbred, Niemeyer, Haraguchi, Ndjeng, Stocker, Schulz, Hegeler, Ronny, Kalou, Wagner.

Verletzt: Jarstein, Baumjohann, Cigerci, Schieber, Ben-Hatira.

Nicht im Kader: Gersbeck, van den Bergh, Hosogai, Beerens.

Die Medienabteilung in Dortmund mutmasst, dass die Aufstellung wie folgt aussehen könnte:

Eure Meinungen?

Verschärfte Kontrollen bei den Gäste-Fans

Für jene Immerherthaner, die in Dortmund vor Ort sind: Zeit mitbringen. Und Pyros zuhause lassen. Der BVB setzt auf verschärfte Eingangskontrollen – melden die Ruhrnachrichten – hier

P.S.1 Das Gegner-Interview, hier Borussen-Torwart Mitch Langerak – hier

P.S.2 In der Samstagsausgabe der Morgenpost gibt es interessante Hertha-Infos, die den einen oder anderen von Euch bedenklich mit dem Kopf wackeln lassen werden.

P.S.3 Hier noch ein Tweet aus der Rubrik „Schön war die Zeit“: Sebastian Deisler und Ikpeba im Ligapokal 1999. Für die Jüngeren unter uns: Beim Ligapokal gingen die besten deutschen Mannschaften an den Start, Meister und Pokalsieger. Gespielt wurde in der Fußball-Provinz, hier in Osnabrück an der Bremer Brücke – Lineup .