Hertha trotzt dem Tief "Elon", Hany Mukhtar fehlt, Stopp-Zeichen für Beerens und Skjelbred

(ub) – Hertha in seinem Lauf, hält weder Blitz noch Sturm auf . . . Also, dermassen klitschnass bis aufs Unterhemd war ich schon lange nicht mehr, wie bei der heutigen Trainingseinheit von Hertha BSC.

Der Wind „Elon“ tobte übers Maifeld, Blitze zuckten und der Regen trieb Schauer vor sich her. 45 Minuten waren die Spieler auf dem Platz unterwegs. Tempoläufe, die obligatorischen 90 Meter in 15 Sekunden. Dazu die kurzen Antritte und Sprints, mit einer Wendung nach 15 Metern, dem nächsten Antritt …

Gellhaus führt das Kommando

Das Kommando führte Co- und Athletiktrainer Markus Gellhaus. Trainer Jos Luhukay war mit draussen. Er betätigte sich vor allem als Greenkeeper und stopfte die Löcher im Rasen, die die Spieler bei ihren diversen Sprints hinterliessen

Luhukay: „Eigentlich wollten wir fußballerisch arbeiten. Aber ist bei dem Sturm nicht möglich. Deshalb haben wir eine läuferische Einheit gemacht. Jetzt gehen die Jungs rein und machen noch eine halbe Stunde im Kraftraum.“

Es waren soweit alle derzeit gesunden Feldspieler auf dem Schenckendorff-Platz. Es fehlte Hany Mukhtar „wegen einer Erkältung“, so Luhukay.

Schaffen es Beerens und Skjelbred bis zum Trainingslager?

Der Abschlusstest für die angeschlagenen Per Skjelbred und Roy Beerens ergab: Noch kein grünes Licht für das Mannschaftstraining.

Luhukay: „Roy und Per werden auch zu Beginn der nächsten Woche noch individuell arbeiten. Wir müssen abwarten, ob sie es schaffen, rechtzeitig fit zu werden, wenn wir in die Türkei aufbrechen [gemeint ist Sonntag, der 18. Januar]“

Training am Samstag ist für 10 Uhr auf dem Schenckendorff-Platz terminiert (so die Witterung es zulässt).

P.S.1 Wer wissen will, was die tatsächlichen Hintergründe des anstehenden Mukhtar-Wechsels zu Benfica Lissabon sind, dem lege ich den Morgenpost-Text des Kollegen Meyn ans Herz – hier

P.S.2 Aus der Rubrik ‚Hertha-Mitglied trifft Ehrenherthaner‘ ist noch diesen Foto aus Los Angeles beizutragen:

Der Wetterbericht für Huntington Beach/Orange County, den Wohnort von Klinsmann, für Freitag: Sonne und 20 Grad.