Hertha braucht Verstärkung, oder?

(ub) – Ein ordentliches Daten– und Statistik-Gewitter haben wir für Euch in der heutigen Morgenpost-Ausgabe zusammengestellt. Die Zahlen belegen, dass Hertha klare Schwachpunkte hat. Aber, oups, auch einige Stärken.

Dazu gibt es eine Text, in dem unter anderem die Frage beantwortet wird, die hier einige bewegt: Wie geht es eigentlich mit Herthas Sportlicher Leitung weiter – hier. Genau Hinschauen lohnt: Ihr könnt im Morgenpost-Artikel die Zahlen-Grafik noch mal vergrößern.

Eine andere Fragestellung aus den vielen Werten: Neun Neue hat Hertha im Sommer verpflichtet. Braucht es im Winter erneut eine Veränderung. Wenn ja – auf welcher Position. Und wo ist das, was ein Problem schien, eine interne Lösung in Sicht?

Manager Michael Preetz sagt auf die Frage, ob es im Winter Neue gibt:

Wir halten uns alle Optionen offen. Das hängt von mehreren Faktoren ab.

Der Blick auf Herthas Problemzonen:

Was passiert in der Innenverteidung?

Hier setzt der Trainer stark auf die Rückkehr von Sebastian Langkamp und Fabian Lustenberger. Dazu sind dort John Brooks und John Heitinga. Jens Hegeler kann die Position ebenfalls spielen. Nicht zu vergessen Christoph Janker.

Immerhertha-Prognose: Bleiben die vier Erstgenannten Innenverteidiger gesund, wird Hertha im Winter keinen neuen Manndecker holen.

Was passiert beim Schalter-Spieler?

Auf der Nr. 8, dem Schalter-Spieler, wird Tolga Cigerci bis auf weiteres ausfallen. Es ist derzeit nicht abzusehen, ob er in dieser Saison noch eingreifen kann. Weiter hängen die Planungen davon ab, wo Trainer Luhukay Jens Hegeler für die Rückrunde sieht. Für diese Position war Hegeler im Sommer aus Leverkusen geholt worden – und hat bei Hertha dort, aus einer langen Verletzungspause kommend, enttäuscht. Tritt gefasst, hat Hegeler, als er Spielpraxis im Abwehrzentrum bekam. Es wird gespannt sein, zu beobachten, in welcher Verfassung sich Hegeler im Januar dort präsentiert.

Immerhertha-Prognose: Hegeler in Bundesliga-Normalform plus Herthas Mr. Marathon, Per Skjelbred, dann wird auch auf der 8 im Winter nix passieren.

Was passiert auf der Spielmacher-Position?

Die Hinrunden-Zahlen zeigen, dass Hertha sich arg wenig Chancen herausarbeitet. Ronny spielt hier, ist aber wohl kein Kandidat für die komplette Rückrunde. Valentin Stocker kann aushelfen, zur Not auch Änis Ben-Hatira. Alexander Baumjohann rackert in der Reha.Derzeit ist jedoch offen, wann er nach seinem zweiten Kreuzbandriss wieder einsteigen kann.

Immerhertha-Prognose: Ein kampfstarker Zehner (schnell, gute Technik, torgefährlich und auch auf der 8 einsetztbar) – der würde helfen. Hertha wird sich orientieren auf dem Markt. Sei es auf den Ersatzbänken in den großen Ligen. Sei es in Brasilien, Norwegen oder Russland, wo die Saison beendet ist.

Eure Einschätzungen?

P.S. Eine aktuelle Meldung von Hertha:

  • Änis Ben-Hatira (26), der schon seit längerem mit Fußbeschwerden gespielt hatte, die sich nun im letzten Bundesligaspiel von Hertha BSC gegen die TSG Hoffenheim abermals verschlimmert haben, wird auf Anraten der Ärzte eine absolute Ruhepause einlegen müssen.