Bewegungsstudie mit Änis Ben-Hatira

(ub) – 20 Feldspieler waren auf dem Platz, dazu drei Torwarte – der Kader von Hertha BSC erreicht langsam wieder seine Soll-Stärke. Zumal in der Kabine die Länderspiel-Rückkehrer Hajime Hosogai (Japan), Fabian Lustenberger (Schweiz) und Nico Schulz (deutsche U21-Nationalmannschaft) gepflegt wurden.

Trainer Luhukay: Ich bin froh, dass alle gesund zurück sind.

95 Minuten dauerte die Einheit in der Herbst-Idylle auf dem Schenkendorff-Platz (Foto: ub)


Berlin ist auch im Oktober attraktiv, es waren rund 200 Kibitze vor Ort. Sie sahen eine Einheit mit den üblichen Bestandteilen:

  • Aufwärmprogramm
  • eine Sektion, in der es um Bewegung und Spass ging
  • Passübungen
  • Flanken und Torabschlüsse
  • ein Trainingsspiel.

Weil wir des öfteren schon mal über die Fähigkeiten von Änis Ben-Hatira gesprochen haben, über Dribbel-Qualitäten, darüber, dass heute alles immer so schnell geht, habe ich für Euch eine Studie von Ben-Hatira im Zweikampf mit Peter Pekarik gemacht (Video: ub).

Enjoy.
(Und wer sich fragt, ob der Sportkamerad Mukhtar in der Defensivarbeit noch Luft nach oben hat, bekommt dort einen Hinweis.)

Externer Link zum Ben-Hatira-Clip IMG_4805