Nun offiziell: Das Auswärtstrikot 2014/15

(ub) – Am morgigen Mittwoch führt Hertha BSC gegen den FC Sevilla erstmals das neue Auswärtsstrikot aus. So sieht es aus (Quelle: Hertha BSC).

Der Hertha-Pressetext dazu:

Das neue Auswärtstrikot besticht wie schon das Heimtrikot durch sein Design mit nur fünf breiten Streifen – drei in dunkelblau und zwei in schwarz – das für ein markantes Auftreten in fremden Stadien sorgt. Außerdem besitzt das Shirt einen schwarzen Rundhalskragen mit dunkelblauen Nähten und dunkelblauen Ärmeln mit schwarzem Abschluss. In der Innenseite des Kragens befindet sich zudem in Anlehnung an die Stadt Berlin der Berliner Bär auf blau-weißen-Streifen. Die neuen Auswärts-Shorts sind schwarz, mit einem eleganten, dünnen dunkelblauen Streifen an den Seiten. Die schwarzen Stutzen mit dunkelblauem Abschluss komplettieren das neue Auswärts-Outfit von Hertha BSC. Nachhaltigkeit Trikots, Shorts – und zum ersten Mal bei einem Trikotset auch Socken – aus recycelten Plastikflaschen. (Die Shorts sind zu 100 %, die Trikots zu 96 % und die Socken zu 78 % aus Recycling-Polyester). In jedem Trikotset stecken umgerechnet 18 recycelte Plastikflaschen.

Eure Meinung: Gefällt? Kaufen?

Wer macht sich auf den Weg nach Neuruppin? Ich werde dort sein. Und, so es die technischen Umstände vor Ort erlauben, einen Mini-Liveticker fertigen.

Die offizielle Vorstellung des Trikots erfolgt übrigens im Rahmen einer Autogrammstunde im 11Teamsports Flagship Store Berlin, Wilmersdorfer Str. 36 am Donnerstag um 18 Uhr.

Bleibt die Frage, da heute trainingsfrei ist, was machen die Hertha-Profis?

Sam Allagui meldet sich via Instagram so zu Wort:

Alexander Baumjohann hat was mit seinen Kleinen vor: