Skjelbred und Brooks melden sich fit für Mainz

(mey) – Nach neun Tagen Pause steht für Hertha BSC die nächste Partie in der Bundesliga an. Der Berliner Bundesliga-Aufsteiger reist am 24. Spieltag zum bisherigen Überraschungsteam der Rückrunde, Mainz 05. Die 05er haben mit vier Siegen, einem Remis und einer Niederlage bereits 13 Punkte nach der Winterpause eingesammelt und sind damit gemeinsam mir Schalke und Dortmund (ebenfalls 13 Zähler) das zweitbeste Rückrundenteam (unangefochten natürlich auch in dieser Kategorie der FC Bayern).

Hertha dagegen hat zwei Siege, ein Remis und bereits drei Niederlagen auf dem Rückrundenkonto. Dennoch können die Berliner morgen (17.30 Uhr/im Liveticker hier bei Immerhertha) an den Mainzern vorbeiziehen und vielleicht sogar auf einen Europapokal-Platz springen. Wichtiger aber ist, dass bei einem Sieg bereits 38 Punkte eingefahren wären – der Klassenerhalt wäre dann so gut wie sicher.

Der Kader gegen Mainz

Personell hat Trainer Jos Luhukay ein paar Sorgen: Neben dem immer noch verletzten Kapitän Fabian Lustenberger muss der Niederländer auch auf Tolga Cigerci (Muskelfaserriss) und Änis Ben-Hatira (Zehenverletzung) verzichten.

Gute Nachrichten gibt es aber auch: Per Skjelbred und John Anthony Brooks, die beide angeschlagen von ihren Länderspielreisen zurückgekehrt waren, haben sich fit für die Partie in Mainz gemeldet. Und so sieht dann der 18-Mann-Kader aus:

Tor: Kraft, Gersbeck.

Abwehr: Pekarik, Brooks, Langkamp, van den Bergh, Kobiashvili und Holland.

Mittelfeld: Ndjeng, Ronny, Niemeyer, Hosogai, Skjelbred, Schulz, Allagui, Mukhtar.

Angriff: Ramos, Wagner.

Nicht im Kader: Baumjohann, Jarstein, Burchert.

verletzt: Lustenberger, Cigerci, Ben-Hatira.

bei der U23: Janker.

Linksverteidiger Fabian Holland ist also nach langer Zeit mal wieder im Kader. Für ihn muss Christoph Janker bei den Amateuren ran. Marius Gersbeck bleibt weiter die Nummer zwei vor Norwegens Nationalkeeper Rune Jarstein. Sandro Wagner kehrt nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre zurück ins Aufgebot.

Bekommt Ronny seine Chance?

Interessant wird die Frage sein, ob Luhukay wie in den beiden zurückliegenden Partien wieder mit zwei Stürmern in einem 4-1-3-2-System spielen lassen wird. Diese Formation hatte der 50-Jährige dann präferiert, wenn der Gegner besonders in der Anfangsphase anfällig ist. Das sind die Mainzer ja eher nicht so. Und was ist mit Ronny? Kommt er mal wieder zu einem Startelfeinsatz? Eine mögliche Aufstellung könnte so aussehen:

—————————Kraft—————————–

Pekarik—–Langkamp—–Kobiashvili——v.d. Bergh

————————–Hosogai—————————

Ndjeng—————-Skjelbred——————-Schulz

——————-Allagui———Ramos——————

Frage an euch: Wie würdet ihr aufstellen? Ronny rein, oder nicht? Und welches Ergebnis erwartet ihr von den Herthanern in Mainz?