LIVEBLOG Hertha verliert 1:2 gegen Wolfsburg

(Seb) – Duell um Europa! So könnte ich jetzt titeln. Denn von der Tabellensituation her ist das Duell Hertha gegen Wolfsburg der Kampf um einen Platz unter den ersten sechs der Bundesliga. Mit einem Sieg können die Blau-Weißen an den Niedersachsen vorbeiziehen. Allein von der Stärke der Einzelspieler her ist aber Wolfsburg der klare Favorit. Alles zum Spiel ab jetzt im Liveticker.

19.21 Uhr Ich melde mich gleich aus dem Pressekonferenzraum.

90. Min +3 Abpfiff.

90. Min +2 Pekarik legt Rodriguez an der Berliner Eckfahne. Der fällt wie vom Schlag getroffen. Ach ja. Es ist ja Nachspielzeit.

90. Min +2 Kutschke kommt bei Wolfsburg für Dost.

90. Min +1 Drei Minuten Nachspielzeit.

90. Min Kobiashvili fälscht einen Schuss von Caliguiri ab. Kraft hat ihn aber.

88. Min Schäfer kommt bei Wolfsburg für de Bruyne.

86. Min Mukhtar kommt für Cigerci.

85. Min Mukhtar steht zur Einwechslung bereit.

83. Min Was?! Ronnys Freistoß bleibt in der Mauer hängen. Benaglio hechtet in die falsche Ecke. Ramos kommt nicht zum Abschluss, kann den ball aber noch von der Grundlinie hereinbringen. Ndjengs Kopfball geht an die Latte und drüber.

Die offizielle Zuschauerzahl: 40.648

82. Min Ronny holt mit einem Sprint (!) einen Freistoß in Ronny-Entfernung heraus. Gelb für Klose.

81. Min Ronny kommt für Skjelbred.

80. Min Ballbesitz aktuell bei 40 Prozent für Hertha.

78. 1:2! Caliguiri. Was für ein Pfund von dem eingewechselten Wolfsburger, der von der linken Strafraumgrenze abzieht. Der Ball schlägt links oben ein.

74. Min Sami Allagui verlässt den Platz. In seiner Bilanz: Ein Assist, der noch sehr wertvoll werden kann. Für ihn kommt Änis Ben-Hatira, der damit sein Comeback nach Verletzungspause gibt.

73. Min Wenn ich das Zweikampfverhalten von Kobiashvili sehe, kann ich mir vorstellen, dass der Georgier noch ein Jahr ranhängen würde. Das war sehr bissig und fair, wie er da Luiz Gustavo vom Ball getrennt hat.

71. Min Ben-Hatira zieht sich um, kommt gleich.

69. Min Wolfsburg spielt auf Sieg und ist dabei erstaunlich offen. Hertha kann die Lücken aber noch nicht nutzen. Bei den Niedersachsen geht jetzt Perisic vom Platz, dafür kommt Caliguiri.

67. Min Konter für Hertha. Ramos rennt auf das Wölfetor zu. Sein Schussversuch wird von Klose abgeblockt.

64. Min Das war vielleicht das Zeichen, das die Hertha-Offensive benötigt hat. Einen Mutmacher.

61. Min Wahnsinn! Der Einsatz und das Nachsetzen von Cigerci an der eigenen Eckfahne ermöglicht einen Konter über Allagui und Ndjeng, den Ramos nicht ganz vollenden kann. Lohn ist aber eine Ecke.

58. Min 1:1. Knoche mit sensationell gutem Kopfball ins kurze Eck nach Eckball von Rodriguez. Unhaltbar für Kraft.

54. Min Die Ersatzspieler von Hertha gehen sich jetzt warm machen. Allen voran Änis Ben-Hatira.

50. Min Cigerci stiehlt den Ball nach feinem Pass von Dost, der holzt den ehemaligen Mannschaftskollegen mehr als unsanft 25 Meter vor dem Herthator um. Ermahnung von Schiedsrichter Fritz.

48. Min Lautstarker Gesang aus der Ostkurve, der sehr ähnlich klingt wie „Alle Stullen sind meine!“ Ich finde das niveaulos und arm. Vor allem ohne Anlass.

47. Min Sehr starker Pass von Skjelbred, der Allagui am linken Strafraumeck erreicht. Doch der gelernte Mittelstürmer bringt den Pass mit links nicht so scharf wie nötig hinein. Schade.

46. Min Anpfiff zweite Halbzeit.

Halbzeitfazit: Sehr gute erste 25 Minuten von Hertha. Zurecht belohnt mit dem Tor durch Skjelbred. Sehr aggressives Spiel gegen den Ball. Mit etwas mehr Glück auf Allaguis Seite könnte der Vorsprung auch höher ausfallen. Dann übernahm aber Wolfsberg das Spiel und zeigte die Klasse, die unbestritten in dem Team steckt. Doch am Ende war es die fehlende Präzision bei den Niedersachsen und die Reflexe von Thomas Kraft, die einen Ausgleich verhinderten.

45. Min Abpfiff erste Halbzeit.

44. Min Freistoß von Rodriguez aus 20 Metern von halbrechts. Ronny-Entfernung. An der Mauer wurde durch die Wolfsburger Spieler mehr gearbeitet als 1989 durch die Mauerspechte. Die Kugel fliegt knapp rechts am Herthator vorbei. Glück gehabt.

41. Min Die Kontertaktik von Luhukay zeigt sich auch am Ballbesitz beider Teams. Hertha hat nur zu 38 Prozent das Spielgerät in den eigenen Reihen.

39. Min Unglücklich für Sami Allagui, dass ihm der Ball im Fünfmeterraum von der Brust verspringt und er nicht abschließen kann.

35. Min Fast das 2:0! Ramos bekommt vor dem Strafraum per Fehlpass von Medojevic den Ball perfekt auf den Schlappen serviert, doch der Heber geht nicht nur über den zu weit vor seinem Tor stehenden Benaglio, sondern auch knapp über die Querlatte.

33. Min Mal nachgeschaut, was die Kollegen gesehen haben: Perisic hatte den Ausgleich für Wolfsburg auf dem Fuß.

31. Min Wolfsburg jetzt am Drücker. Nach Freistoß de Bruyne fälscht Ndjeng einen Kopfball gerade so zur Ecke ab. Es fehlt etwas die Entlastung.

28. Min Aus ungefähr drölftausend Meter Entfernung kann ich nicht genau sagen, wer von Wolfsburg gerade aus elf, zwölf Metern auf das Tor geschossen hat. Aber Kraft mit einem unglaublichen Reflex! Der Keeper bewahrt Hertha vor dem Ausgleich.

26. Min Der darauffolgende Freistoß aus mindestens 35 Metern Abstand von Cigerci wird aus dem Gewühl von Allagui auf das Tor geköpft. Jedoch ohne Druck. Benaglio hat die Kugel sicher.

25. Min Gelb für Gustavo nach heftigem Foul an Pekarik im Mittelfeld.

24. Min Nächste gute Chance für Hertha. Ramos‘ Kopfball wird ebenso abgewehrt wie sein Schussversuch aus der Nahdistanz. Die Ecke bringt nichts ein.

21. Min 1:0! Skjelbred. Ramos setzt Allagui in Szene, vor dem Strafraum Per Skjelbred anspielt. Der erste Schussversuch wird noch abgeblockt. Doch die Kugel kommt zurück zum Norweger, der überlegt aus sieben Metern ins rechte Eck schießt. Keine Abwehrmöglichkeit für Benaglio.

18. Min De Bruyne vernascht Pekarik auf der rechten Abwehrseite und schlägt scharf in den Strafraum. Perisic setzt zum volley an, tritt jedoch über den Ball. Glück für Hertha.

15. Min Langer Ball aus der Abwehr, den Sami Allagui erlaufen, aber nicht zum mitgelaufenen Mitspieler bringen kann. Die Kugel fliegt Richtung Ostkurve.

14. Min Der VfL scheint sich sortiert zu haben. Hertha findet immer weniger den Weg nach vorn.

9. Min Wolfsburgs Trainer Hecking steht schon. So richtig kann ihm das nicht gefallen, was er sieht. Vor dem Umschaltspiel der Berliner wird er sicherlich gewarnt haben. Seine Spieler beherzigen das noch nicht. Glück, das Hertha bisher noch nicht den richtigen Abschluss gefunden hat.

8. Min Etwas Verwirrung nach der ersten Ecke für Wolfsburg. Der Ball landet bei einem Wolfsburger Spieler, aber das Anspiel ist dann doch abseits.

4. Min Der Konter über Allagui wurde nicht sauber zu Ende gespielt. Der tunesische Nationalspieler konnte sich lange nicht entscheiden, ob er schießen oder passen soll. Am Ende grätschte ein Abwehrbein dazwischen und Benaglio konnte den Ball vor dem Toraus noch aufnehmen.

3. Min Die taktische Sortierung von Hertha ist etwas anders als noch in Hamburg. Hier die korrekte Version mit Allagui auf linksaußen und Pekarik als Rechtsverteidiger:

Kraft – Pekarik, Langkamp, Kobiashvili, van den Bergh – Hosogai, Cigerci – Ndjeng, Skjelbred, Allagui – Ramos

1. Min Anpfiff

17.30 Uhr Levan Kobiashvili hat die Platzwahl gewonnen. Hertha spielt in der ersten Hälfte auf die Ostkurve, Wolfsburg hat Anstoß.

17.29 Uhr Die Teams laufen auf den Platz.

17.26 Uhr Diese Karte wurde mir heute von meiner Gattin zugesteckt. Mal sehen, ob ich sie jetzt zu jedem Heimspiel mitnehmen werde:

17.20 Uhr Heute könntet ihr mir auch Schulessen vorsetzen. Ich finde einfach alles wunderbar. Zum Beispiel auch, dass es sich langsam aber sicher einbürgert, dass aus der Ostkurve bei der gegnerischen Aufstellung jeder Spieler mit einem berlinerischen „Na und!“, begrüßt wird. Das hat echt Stil. Bei Twitter würde ich den Hashtag #ditisberlin dahintersetzen.

17.18 Uhr Schiedsrichter ist wie beim letzten Heimspiel Lutz-Michael Fröhlich. Hoffen wir mal alle, dass er heute nicht so viel zu tun, wie bei der vermeintlichen Abseitsposition von Ramos gegen Nürnberg.

17.16 Uhr Unten bei Sky steht gerade Harris beim Interview:

17.06 Uhr Persönlich hat mir der speziell auf Hertha zugeschnittene Spot gegen Homophobie sehr gefallen, der vor zehn Minuten über die Videowände des Stadions flimmerte. Witzig und doch auf den Punkt mit dem Slogan: „Homophobie ist nicht lustig, vieles andere schon.“ Passend zum Thema heute auch die FAZ: „Das Ende der Toleranz

17.02 Uhr Sowohl Hertha als auch Wolfsburg machen sich bereits auf dem Rasen warm. Als Service noch einmal die Startelf beider Teams:

Hertha BSC: Kraft – Ndjeng, Langkamp, Kobiashvili, Pekarik – Hosogai, Cigerci – Allagui, Skjelbred, van den Bergh – Ramos.

Bank: Gersbeck; Brooks, Niemeer, Ben-Hatira, Ronny, Mukhtar, Wagner.

VfL Wolfsburg: Benaiglo – Ochs, Klose, Knoche, Rodriguez – Gustavo, Medojevic – Arnold, de Bruyne, Perecic – Dost.

(ub)13.30 Uhr Einen schönen guten Sonntag in die Runde. Die Grüße aus der Immerhertha-Zentrale in Berlin gehen ins Waadtland, nach Thailand, nach Sao Paulo, an die Ostküste der USA sowie nach Oregon, nach Thüringen, nach Süddänemark, in die norddeutsche Tiefebene, nach Frankfurt . . . alle anderen fühlen sich ebenfalls Willkommen geheißen.

Swingen wir mal elegant in den Nachmittag.

Kenny Burrell – Downstairs / 1965

13.35 Uhr Die Partie Braunschweig-HSV (4:2) war dramatisch, die Partie Leverkusen-Schalke (1:2) hat den besten Fußball dieses 21. Bundesliga-Spieltages geboten. Bin gespannt, was Hertha-VfL Wolfsburg dem hinzuzufügen haben. Die Partie im Olympiastadion wird in vier Stunden angepfiffen, geleitet wird sie von Fifa-Schiedsrichter Marco Fritz aus Korb.

13.45 Uhr Vor dem Fußball wird ebenfalls Fußball gespielt. Die U23 von Hertha tritt zum wichtigen Nachholspiel in der Regionalliga Nordost bei Lok Leipzig an. Der Vorletzte beim Tabellenletzten, Anstoß 14 Uhr im Bruno-Plache-Stadion. Im Lok-Liveticker heißt es:

Es soll der Beginn einer großen Aufholjagd sein.

Das hofft das Hertha-Farmteam allerdings auch. Von den Profis im Einsatz sind Sascha Burchert, Christoph Janker und Nico Schulz.

Herthas U23 ohne Franz und Kluge

13.55 Uhr Aufstellung Hertha U23: Burchert – Janker, Syhre Andrich, Scheel, Samson, Kiesewetter, Schulz, Zingu, Rockenbach, Saberdest.

Auf der Bank sitzt unter anderem Philip Sprint.

Nicht im 18er-Aufgebot von Trainer Ante Covic: Die bei den Profis aussortierten Peer Kluge und Maik Franz.

14 Uhr Leipzig ist neugierig auf Hertha: Der Anpfiff wird schon mal um 15 Minuten verschoben wegen des großen Zuschauer-Andrangs.

Sahar sieht Gelb

14.16 Uhr Lok Leipzig-Hertha U23 wird angepfiffen.

14.17 Uhr Ben Sahar, von Hertha an Arminia Bielefeld ausgeliehen, hat bereits die Gelbe Karte kassiert (19.). Auch sonst läuft es nicht: Bielefeld liegt in Paderborn 0:1 zurück und ist nach einer Roten Karte in Unterzahl (Schönfeld/34.). Parallel steht Fanol Perdedaj in der Startelf von Energie Cottbus. In Aalen steht es zur Pause 1:1.

14.40 Uhr Stichwort Leipzig: Im Topspiel der B-Jugend-Bundesliga unterlag Hertha U17 von Trainer Andi Thom RB Leipzig mit 1:3. Infos zum Spiel, bei dem auch RB-Sportdirektor Ralf Rangnick zuschaute – hier, die Tabelle, Hertha ist auf Rang drei zurückgefallen – hier.

14.50 Uhr Der Hertha-Manager meldet sich zu Wort – via Twitter.

15.03 Uhr Halbzeit in Leipzig: Lok-Herthas U23 0:0

15.59 Uhr Thiago Rockenbach da Silva bringt Herthas U23 in Führeng.

Rockenbach sichert der U23 drei Punkte

16.17 Uhr Endstand in Leipzig: Lok-Herthas u23 0:1 (0:0). Ein wichtiger Sieg für die Mannschaft von Trainer Ante Covic. Und ein gelungener Einstand für Rockenbach, der erst im Januar von RB Leipzig zu Hertha gewechselt war. Wie sagte Profi-Trainer Jos Luhukay nach dem internen Test am vergangenen Mittwoch über den Brasilianer: „Das ist ein richtig guter Fußballer.“ Mit nun zwölf Zählern ist die U23 immer noch Vorletzter der Regionalliga, aber der Anschluss ans rettende Ufer ist hergestellt – Tabelle

16.31 Uhr Herthas Aufstellung: Kraft – Ndjeng, Langkamp, Kobiashvili, Pekarik – Hosogai, Cigerci – Allagui, Skjelbred, van den Bergh – Ramos.

Bank: Gersbeck; Brooks, Niemeer, Ben-Hatira, Ronny, Mukhtar, Wagner.

VfL Wolfsburg: Benaiglo – Ochs, Klose, Knoche, Rodriguez – Gustavo, Medojevic – Arnold, de Bruyne, Perecic – Dost.

Somit schickt Trainer Jos Luhukay die gleiche Elf an den Start, die am vergangenen Wochenende in Hamburg (3:0) begonnen hat.