Ein Jahr mit Hertha geht zu Ende – Was waren eure schönsten Momente?

(mey/ub/seb) – Kinder, Kinder, wie die Zeit vergeht. Schon ist wieder ein Jahr rum und es kommt einem so vor, als hätte man erst gestern den Silvesterkater überwunden. Es war ein intensives, ein spannendes und ein für Hertha-Fans überaus spaßiges Jahr. Wir von Immerhertha – namentlich die Kollegen @ub, @seb und meine Wenigkeit @mey – bedanken uns bei euch für viele spannende Diskussionen. Die allermeisten davon haben uns bereichert und unsere Blick auf Hertha BSC geweitet. Manche uferten aus. Aber was wäre ein Jahresabschluss ohne gute Vorsätze?

Als Lasogga ihn reinwürgte

Um 2013 gebührend zu verabschieden seid ihr noch einmal gefragt: Was waren eure schönsten, intensivsten, traurigsten Momente mit Hertha in diesem Jahr? Teilt mit uns die Augenblicke, die euch aus 2013 in Erinnerung bleiben werden!

Ein besonders emotionaler Moment war dieser –> hier. Für @seb war es der, der ihn am meisten bewegte im Hertha-Kosmos.

Mein Lieblingsmoment auf dem Spielfeld allerdings war dieser:

Pierre-Michel Lasogga erzielte (na gut, er würgte ihn mehr rein, als er schoss) am 30. Spieltag der Zweitligasaison in der 85. Minute gegen Sandhausen das 1:0, das Hertha die vorzeitige Rückkehr in die Bundesliga sicherte. Das Video oben zeigt die Ostkurve im Moment der Erlösung. Und so sah das auf dem Feld aus (sorry für die schlechte Qualität, aber das Ding ist drin, und das ist ja, was zählt):

Wir von Immerhertha wünschen euch und euren Familien einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr 2014.