Kluge verletzt, Franz und Sahar nicht im Kader

(Seb) – Früh um 9.30 Uhr gab es heute schon die Pressekonferenz von Hertha (Foto: Seb). Die Uhrzeit, die mir persönlich sehr liegt, erinnerte andere Kollegen sehr an die Schulzeit: „Gefühlt ist das wie nullte Stunde Latein.“

Der Pokal ist vergessen. Morgen Nachmittag (15.30 Uhr) geht es im Olympiastadion gegen den FSV Mainz 05. Der Trainer machte schon am Morgen deutlich, wer eine Aufstellungsgarantie haben wird: Peter Pekarik, Sebastian Langkamp und Johannes van den Bergh. Die beiden letzten wurden wegen ihrer vorherigen muskulären Verletzung in der englischen Woche geschont und Pekarik war gegen Kaiserslautern nicht voll einsatzfähig. Luhukay:

Diese drei Spieler kommen auf jeden Fall zurück in die erste Elf. Das ist kein Geheimnis.

Lustenberger kann spielen, Kluge nicht

Fabian Lustenberger ist für die Innenverteidigung vorgesehen. Am Morgen stand hinter dem Kapitän noch ein kleines Fragezeichen, weil er von einem Zweikampf im Pokal einen Bluterguss oberhalb des Knies mitgenommen hat. Peer Kluge laboriert immer noch an seinen Sprunggelenkproblemen. Bei der Rückkehr an Verteidigern übrigens eher keine Überraschung, dass Maik Franz nicht für das Spiel berücksichtigt wurde.

Der Kader gegen Mainz: Kraft, Burchert; Langkamp, Ramos, v. d. Bergh, Hosogai, Lustenberger, Ben-Hatira, Skjelbred, Cigerci, Allagui, Niemeyer, Pekarik, Wagner, Ronny, Schulz, Janker, Kobiashvili

Nicht dabei: Sprint, Franz, Holland, Sahar, Mukhtar

Verletzt: Kluge, Brooks, Baumjohann, Ndjeng

Ihr kennt also die 18 Spieler. Und jetzt wie immer vor einem Spiel die Frage: Wie sieht eure Startelf für morgen aus?

Hier noch die vollständige Pressekonferenz via HerthaTV: