LIVEBlog Hertha verliert 0:2 in Wolfsburg

(ub/mey) – Hertha in Wolfsburg. Hier findet ihr wie immer den Live-Ticker zur Partie der Berliner im Niedersachsen. Darunter zum Nachlesen der unterhaltsame LiveBlog von @ub von seiner Fahrt in die VW-Stadt. Luhukay sagte zu seiner Aufstellung:

„Es ist ein Zeichen, dass wir auch als Aufsteiger auswärts offensiv spielen wollen.“

Kurz bevor die Teams aufs Feld laufen, wird von der Stadionregie Wolfsgeheul eingespielt. Ca. 5000 Hertha-Fans sind mit in die VW-Arena gereist, die nicht ganz ausverkauft ist. 24-25 Grad sind in Wolfsburg. Perfektes Fußballerwetter, sagen wir mal. So sieht @ub übrigens die Partie (Foto: ub)

LIVE-TICKER

Abpfiff.

90. +2 Minute Doppelchance für Hertha: Ronny tankt sich im 16er durch und scheitert an Benaglio. Den Nachschuss von Ramos aus fünf Metern hält der Benaglio erneut. Naldo klärt. Das war die letzte Aktion der Partie.

90.+1 Minute Ein Freistoß von Ronny ist für Benaglio kein Problem.

90. Minute Es gibt 2 Minuten Nachspielzeit.

89. Minute Wagner hat nach seiner Einwechslung nicht einen einzigen guten Ball serviert bekommen. Das spricht für die starke Defensiv-Leistung der Wolfsburger im zweiten Durchgang.

87. Minute Wechsel bei Hertha: Baumjohann humple vom Platz, nachdem er sich in einem Zweikampf das Knie verdreht haben zu scheint. Kluge kommt.

86. Minute Glanzparade von Kraft gegen Vieirinha. Der Portugiese zieht aus 25 Metern ab, Kraft hält glänzend. Wolfsburg wechselt noch einmal: Der heute sehr gute Koo geht. Schäfer kommt.

83. Minute Die Luft scheint raus zu sein bei Hertha. Olic kommt noch einmal zum Schuss im 16er. Kraft pariert. Von Hertha kommt jetzt zu wenig, um das Spiel doch noch drehen zu können.

81. Minute Hecking rührt jetzt Beton an: Mittelfeldspieler Polak geht. Innenverteidiger Klose kommt.

79. Minute Riesenchance für Wolfsburg: Fast das 3:0 für den VfL. Rodriguez zirkelt einen Freistoß aus 25 Metern knapp am rechten Pfosten vorbei.

77. Minute Ronny versucht es mal und dribbelt in den Wolfsburger Strafraum. Aber dort wird der Brasilianer vorn gleich drei Wolfsburgern nach außen gedrängt und verliert den Ball. Irgendwie steht die Aktion sinnbildlich für die gesamte Partie der Herthaner: Bemühen ist da, aber heute zu wenig Durchschlagskraft.

75. Minute Schulz rettet im Strafraum und klärt eine scharfe Hereingabe von Olic.

74. Minute Wechsel bei Wolfsburg: Perisic geht runter. Medojevic kommt. Das verstehe ich mal als Zeichen von Dieter Hecking an sein Team, nun das 2:0 über die Zeit zu bringen, denn Medojevic ist eher ein defensiv-denkender Mittelfeldspieler, der sich sogleich auch um Ronny kümmert.

72. Minute Baumjohann steht heute irgendwie noch neben sich. Wieder verliert der Spielmacher einen Ball in der Vorwärtsbewegung der Berliner.

71. Minute Ronnys Freistoß geht in die Mauer.

70. Minute Noch 20 Minuten hat Hertha hier Zeit, aus dem 0:2 noch etwas Zählbares zu machen. Baumjohann holt einen Freistoß am 16er heraus. „Ronnnnnyyyyyy!“-Rufe ertönen.

68. Minute Wagner blutet und muss kurz vom Platz. Dass ihm das nicht gefällt, sagt er Schiri Hartmann auch. Die Platzwunde am linken Auge wird bei Wagner übrigens getackert.

66. Minute Wagner macht schön Alarm auf dem Feld. Ein Zuspiel von Ramos ist zu lang. Dennoch: Hertha will es noch einmal versuchen. Die Gefahr, am Ende mit 0:3 oder 0:4 vom Platz zu gehen, nimmt Luhukay in Kauf.

64. Minute Gelb für Wagner, der Vieririnha und allen Anwesenden auf dem Feld mit einem Foul zeigt, dass jetzt ein anderer Wind wehen soll. Ronny hat übrigens Baumjohanns Position auf der „Zehn“ übernommen. Ramos ist auf links ausgewichen, Wagner vorn in der Sturmspitze. Baumjohann ist auf rechts rüber gerückt.

63. Minute Doppelwechsel bei Hertha: Allagui und Ben-Hatira gehen runter. Wagner und Ronny kommen.

61. Minute Wie angekündigt: Ronny und Wagner machen sich für ihrer Einwechslungen bereit.

60. Minute Gelb für Langkamp. Baumjohann spielt einen schwachen Pass ins Zentrum, wo Vieirinha das Leder aufnimmt und auf und davon zu sprinten droht. Der 25-Jährige zieht das taktische Foul und sieht folgerichtig Gelb. Diego aber lamentiert mal wieder mit dem Unparteiischen. Was hätte er denn gegeben?

58. Minute Bei Hertha geht gerade zu wenig nach vorn. Immer wieder zwingen die Wolfsburger Angreifer die Berliner Abwehrspieler zu langen Bällen. Damit aber wissen die Herthaner gerade wenig anzufangen. Ich denke, Luhukay wird gleich einen Wechsel vornehmen.

56. Minute HERTHA MUSS AUFPASSEN Lustenberger kommt gerade noch rechtzeitig, um den völlig freistehenden Olic im 16er noch zu blocken. Gute Aktion des Schweizers.

55. Minute Da hat man mal gesehen, woran es beim sonst starken Thomas Kraft in der noch jungen Saison noch fehlt. Einen schnell Gegenangriff will Herthas Schlussmann mit einem Abschlag aus der Hand einleiten. Der Ball geht jedoch ins Seitenaus.

52. Minute Herthas Ersatzspieler machen sich warm.

51. Minute Schusschance für Hertha: Benaglio boxt eine Freistoßflanke vor die Füße von Langkamp, doch Herthas Innenverteidiger rutscht das Leder über den Schlappe.

50. Minute Riesenchance für Wolfsburg und mächtig Glück für Hertha. Koo setzt sich über links durch, lässt den herausstürmenden Kraft stehen und flankt in die Mitte, wo Diego hochsteigt aber knapp vorbeiköpft.

48. Minute Verhaltene Anfangsphase des zweiten Durchgangs von beiden Teams. Luhukay hat natürlich noch etwas Offensiv-Kraft auf der Bank. Ich werfe mal Ronny in den Ring.

46. Minute Anpfiff. Vorerst keine Wechsel auf beiden Seiten.

HALBZEITFAZIT

Luhukay streitet sich auf dem Weg in die Kabine mit Schiedsrichter Hartmann über dessen Elfmeterentscheidung kurz vor der Pause. Diese und der 0:2-Rückstand ist bitter, denn Hertha war hier keineswegs die schlechtere Mannschaft im ersten Durchgang. Nach einer anfänglichen Druckphase des VfL kam das Team von Jos Luhukay mit schnellen Kontern zu ein, zwei guten Gelegenheiten. Ramos hätte schon zum 1:0 einköpfen können. Dann hat Hertha zweimal Pech und Unvermögen zugleich: Erst wird Olic beim Schuss von Naldo völlig allein gelassen, dass er abstauben kann. Dann verspringt Brooks der Ball im Strafraum, sodass er gegen den heranstürmenden Diego nachsetzen muss. Dieser lässt sich fallen, obwohl es keinen echten Körperkontakt gegeben hat. Bitter, aber so ist das in der Bundesliga. Pennst du zweimal, kann es schnell 0:2 stehen. Bin gespannt, ob die Herthaner noch einmal zurückschlagen können.

Halbzeit

45. +2 Minute TOR FÜR WOLFSBURG Diego haut den Elfer oben links ins Eck. 2:0

45. Minute ELFMETER FÜR WOLFSBURG Brooks verliert im 16er den Ball an Diego, doch der Brasilianer lässt sich einfach fallen. Schiedsrichter Hartmann entscheidet auf Strafstoß. Eine Fehlentscheidung.

42. Minute TOR FÜR WOLFSBURG Gerade tadle ich ihn noch, da trifft Olic wenige Augenblicke später. Naldo will eigentlich aus 25 Metern aufs Tor schießen, der Ball rutscht ihm aber über den Schlappen. Olic steht im 16er goldrichtig und staubt zum 1:0 ab. Bitteres Gegentor für Hertha. Der Schuss von Naldo wäre wohl zu Eckfahne gegangen. Olic stand übrigens nicht im Abseits.

41. Minute Brooks macht das clever gegen den bis hierhin blassen Olic. Der 20-Jährige lässt sich vom Kroaten foul und kocht damit einen Angriff des VfL ab.

38. Minute Und als ob er sich an seinem Mannschaftskollegen ein Beispiel genommen hätte, langt auch Sami Allagui regelkonform gegen Perisic zu. Eben jene Härte braucht es bekanntlich in der Bundesliga.

36. Minute So, Diego weiß jetzt auch, wer Hajime Hosogai ist. Der Japaner geht gewohnt körperbetont in einen Zweikampf. Der Brasilianer liegt am Boden und schaut etwas fragend Richtung Schiri Hartmann.

33. Minute Riesenchance für Wolfsburg: Diego bekommt den Ball im Strafraum auf den starken linken Fuß und drischt das Leder flach, aber knapp rechts vorbei am Hertha-Tor. Gerade sah es so aus, als hätte Hertha langsam das Kommando übernommen. Da kommt auch der VfL zu seinen ersten guten Gelegenheiten.

32. Minute Erste richtig gute Chance für Wolfsburg. Brooks lässt Vieirinha auf rechts flanken, in der Mitte kommt Perisic zum Kopfball und verzieht.

29. Minute Riesenchance für Hertha: ÄBH setzt sich auf der linken Seite durch, flankt in den Wolfsburger Strafraum, wo Ramos hochsteigt, doch der Kopfball der Kolumbianers aus 8 Metern geht knapp über das Tor.

27. Minute Das Wolfsburger Publikum ist schon etwas mürrisch. Ein Fehlpass von Rodriguez wird gleich mal mit Unmut und kollektivem Stöhnen bedacht. Erstaunlich.

25. Minute Zwar haben die Wolfsburger deutlich mehr Ballbesitz, das gefährlichere Team aber ist Hertha. Zwei halbwegs gefährliche Torschüsse bisher.

23. Minute Heftiges Foul von Naldo an Baumjohann. Der Brasilianer sieht zurecht Gelb. Freistoß für Hertha aus 25 Metern. Der wird zunächst abgewehrt. Lustenbergers Nachschuss aus 20 Metern pariert Benaglio sicher.

20. Minute Lustenberger ist zurück auf dem Feld und sieht mit an, wie sein Nebenmann Hosogai geschickt einen Angriff von Koo abläuft. Gute Partie bisher vom Sechsen-Duo der Berliner.

19. Minute Zusammenprall zwischen Lustenberger und Perisic. Der Hertha-KApitän muss an der Seitenauslinie behandelt werden. Scheint aus dem Mund zu bluten.

18. Minute Schöner Spielzug der Herthaner. Auch wenn sich Änis Ben-Hatria am Ende den Ball zu weit an der linken Außenseite vorlegt und dieser ins Aus geht, kombinieren sich die Berliner lieber aus der Umklammerung des VfL als den Ball einfach lang und weit nach vorn zu hauen. Das gefällt mir.

16. Minute Wolfsburg übernimmt mehr und mehr die Initiative. Hertha lässt sich weit in die eigene Hälfte drücken. Bisher aber konnte der Ball zumeist vom eigenen Strafraum weggehalten werden. Besonders Hosogai und Lustenberger sind aufmerksam.

14. Minute Glück für Hertha. Olic verlängert eine Flanke mit dem Hinterkopf im Hertha-16er. Dort springt das Leder Hajime Hosogai an den Arm. Schiedsrichter Hartmann lässt weiterspielen.

10. Minute Wolfsburg hat hier in der Anfangsphase mehr Ballbesitz. Die Berliner verlegen sich zunächst auf die Defensive und versuchen dann, über die schnellen Außen vor das Wolfsburger Tor zu kommen. Schwierig für die Herthaner ist das extrem variable Offensivspiel der Wölfe. Perisic, Diego und Vieirinha tauschen permanent ihre Positionen. Ähnlich hat es Luhukays Team zuletzt auch gemacht.

7. Minute Ramos springt 30 Meter vor dem eigenen Tor der Ball an die Hand. Freistoß für Wolfsburg, das erledigt Rodriguez, doch das Leder fliegt weit drüber.

4. Minute Erstes Schüsschen der Wolfsburger. Vieirinha versucht es aus 25 Metern. Kein Problem für Hertha-Schlussmann Thomas Kraft.

2. Minute Keine zwei Minute sind gespielt, da hat Allagui die erste gute Gelegenheit für Hertha. Der Tunesier drischt den ball aus sieben Metern in Rückenlage über den VfL-Kasten. Das war schon mal knapp.

1. Minute Anstoß. Hertha in Gelb (Champions-League-Trikot). Der VfL in Weiß-Grün.

Stay tuned

LIVEBlog

10.30 Uhr Guten Morgen in die Runde. Hertha hat sich bereits gestern auf den Weg nach Wolfsburg gemacht. Heute ist der eine oder andere aus unserer Runde auf dem Weg in die VW-Arena. Finde es toll, dass dieser Blog dazu führt, das regelmäßig Pingpong zwischen der digitalen und der analogen Welt gespielt wird. Einige von Euch haben sich zusammen getan, um mit dem Wagen nach Wolfsburg zu fahren. Und mit der Bitte um Veröffentlichung hat mich eben diese Foto von @gigan323 erreicht: Die Immerhertha-Motorradgang hat sich auf dem Parkplatz am Olympiastadion getroffen . . .

. . . mittlerweile befindet sie sich auf dem Weg nach WOB. Wünsche allen Reisenden eine sehr gute Fahrt.

10.45 Uhr Allen anderen sei gesagt: Die Müdigkeit aus den Knochen geschüttelt. Hertha BSC tritt beim VfL Wolfsburg an (15.30 Uhr). Die Boxen ein wenig aufgedreht. Zeit für Rock’n Roll.

JD McPherson – Fire Bug / 2012

11.30 Uhr Sitze im Immerhertha-Journalistenshuttle. Die beiden Kollegen haben den Seat Leon in der unserem Berufsstand eigenen Zurückhaltung getauft auf „den Wagen der Hertha-Legenden“.

11.35 Uhr Nicht schlecht die Idee des Kollegen zur oben abgebildeten Bike-Gang: Die Immerhertha-Angels.

12.15 Uhr irgendwo zwischen Brandenburg und Wollin: 230 km/h – ist das noch schnell fahren? Oder schon tief fliegen?

13.35 Uhr Soeben haben wir die Autobahn verlassen, weil sich auf Höhe Helmstedt der Verkehr staut. Wir dribbeln uns jetzt über die Dörfer nach Wolfsburg. Anbei noch ein paar Parkplatz-Impressionen (Foto: @agerbeck).

13.45 Uhr In einer Stunde und 45 Minuten wird die Partie der Herthaner gegen die Wölfe angepfiffen. Ich habe das Gefühl, dass noch nicht alle ganz wach sind, und deshalb kredenzen wir euch hier noch ein paar Zahlen zur Einstimmung auf die Begegnung: Interessant zum Beispiel finde ich, dass Hertha seit dem Aufstieg 1997 gegen kein Team der Bundesliga häufiger gewonnen hat als gegen Wolfsburg – nämlich 13 Mal.

Zudem könnte Hertha heute eine schöne Bestmarke aus der Saison 1970/71 einstellen. Denn damals gelang den Berlinern, was ihnen danach nie wieder gelang: aus den ersten vier Partien mit drei Siegen hervorzugehen. Gelingt heute wieder ein Sieg, dann steht Hertha mit drei Siegen und einem Unentschieden aus den ersten vier Partien noch besser da als vor 43 Jahren. Damals wurden nämlich „nur“ drei Siege eingefahren bei einer Niederlage.

14.15 Uhr Unter der Woche hat Jos Luhukay den Kollegen vom Kurier erzählt, warum seine Mannschaft besonders darauf achtet, keine unnötigen Fouls zu begehen. Könnte heute besonders interessant sein, denn die Wolfsburger scheinen eine andere Philosophie zu verfolgen. Bereits drei Rote Karten in den ersten vier Partie haben sie gesammelt.

Vier Platzverweise nach vier Spielen für eine einzige Mannschaft gab es bisher nur ein einziges Mal: 1999, als Ulm am 4. Spieltag in Rostock vier mal die Rote Karte sah und der Ulmer Janusz Góra danach „Skandaaaaaal!“ in die Fernsehkamera brüllte. Für die Nostalgiker unter euch –>hier.

14.35 Uhr Die Aufstellungen beider Teams sind da. Hertha geht mit derselben Startelf in die Partie wie vor einer Woche gegen den HSV:

Hertha spielt wie folgt: Kraft – Pekarik, Langkamp, Brooks, Schulz – Lustenberger, Hosogai – Allagui, Baumjohann, Ben-Hatira – Ramos.

Wolfsburg stellt so auf: Benaglio – Träsch, Naldo, Knoche, Rodriguez – Koo, Polak – Vieirihina, Diego, Perisic – Olic.

14.55 Uhr Jos Luhukay hat sich also entschieden, die Startelf vom vergangenen Wochenende gegen den HSV nicht zu verändern. Dabei hatte der Niederländer unter der Woche noch das Innenverteidiger-Pärchen Langkamp/Lustenberger sich einüben lassen, und mancher Beobachter (auch wir) hatte geglaubt, dass Brooks seinen Stammplatz verlieren, Lustenberger in die Innenverteidigung rücken und Niemeyer auf der Sechs auflaufen würde. Pustekuchen.

Noch etwas mehr als eine halbe Stunde. Dann findet ihr von oben weg wie immer einen Liveticker, der sich gewaschen hat.

15 Uhr Ankunft der Immerhertha-Motorradgang von @gigan323. Jetzt kann nix mehr schiefgehen. Zusammenkunft eines Teils der Blog-Gemeinde vor der VW-Arena.

15.15 Uhr Eben sagte HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer bei Sky über den Deal Lasogga/Skjelbred: „Im Prinzip sind wir uns mit dem Spieler und Hertha einig. Eine Kaufoption gibt es beidseitig nicht.“

Für alle Hintergründe zum Leihgeschäft sei hier gern noch einmal der Artikel aus eurer Morgenpost empfohlen.

15.20 Uhr Es passieren ja manches Mal lustige Sachen auf Auswärtsfahrten. Ich, gebürtiger Celler, werde in Wolfsburg mit dem Niedersachsen-Song von Heino begrüßt: „Wir sind Niedersachsen, sturmfest und erdverwachsen…“ –>hier geht’s zum Liedgut

15.25 Uhr Letzte Randnotiz zur Partie, bevor es im Live-Ticker zur Begegnung von oben weg weitergeht. Schiedsrichter des Spiels ist Robert Hartmann aus Wangen. Und den mag Hertha ganz besonders: In sechs Partien unter Hartmann mussten die Berliner noch nie eine Niederlage hinnehmen (vier Siege, zwei Unentschieden).

P.S. Wer mir auf Twitter folgen mag, stelle dort im Lauf des Tages ein paar Fotos ein – unten auf den Button drücken.