LIVETICKER Ronny-Elfmeter reicht nicht zum Sieg gegen RAD Belgrad

(ub) 18 Uhr Letzter Test, ehe es ernst wird. Im Trainingslager in der Steiermark bestreitet Hertha BSC ein Freundschaftsspiel gegen RAD Belgrad. Gespielt wird auf der Anlage des ATV Irdning. Der Eintritt beträgt acht Euro. Die acht Vergleiche zuvor hat der Bundesliga-Aufsteiger allesamt gewonnen.

Der Gegner hat die jüngste Mannschaft der serbischen Liga am Start, das Durchschnittsalter bei RAD beträgt 20,7 Jahre (laut transfermarkt.de).

Herthas Startelf: Burchert (46. Sprint) – Pekarik, Lustenberger, Janker (46. Franz), Holland (46. Kobiashvili) – Niemeyer (46. Hubnik), Kluge (46. Mukhtar) – Sahar, Ronny, Ben-Hatira – Ramos (Foto: ub)

Der Liveticker

Endstand Hertha BSC – RAD Belgrad 1:1 (0:0)

90.+1.‘ Noch mal Rudelbildung mit Maik Franz, der sich echauffiert, weil Roman Hubnik rüde umgetreten worden ist. Dem Schiedsrichter reicht es.

89.‘ Pekarik mit einer Flanke an den zweiten Pfosten, Sahar hat sich freigeschlichen – und erwischt den Ball mit dem Schienbein, holper, holper, vorbei am rechten Pfosten. Eigentlich ist das eine spielentscheidende Szene für einen Torjäger.

85.‘ RAD drückt noch mal und spielt auf einen zweiten Treffer.

Hertha kassiert den Ausgleich

1:1 , 82. Milan Prso Auf der linken Seite wird Kobiashvili überlaufen, in der Mitte drückt Prso den Ball aus sechs Metern gegen die Lauftrichtung von Torwart Sprint ins Eck. Die Innenverteidiger Franz und Hubnik stehen beide einen Schritt zu weit weg.

80.‘ Schulz fast von der Grundlinie mit einer weiten Flanke, Ndjeng rückt ein, bekommt seinen Körper aber nicht mehr richtig hinter den Ball – der Kopfball geht weit vorbei.

76.‘ Ndjeng und Schulz kommen, Ben-Hatira und Ramos gehen. Nun spielt Sahar den Neuner, Ndjeng übernimmt die rechte Außenbahn.

1:0, 71.‘ Ronny Foulelfmeter, scharf unten rechts versenkt, der Torwart fliegt in die andere Ecke. Ein Treffer, der dem Brasilianer vielleicht etwas Zuversicht gibt?

Kobiashvili ist nur per Foul zu stoppen

70.‘ Elfmeter für Hertha, Kobiashvili wird von Uros Vitas glatt gelegt.

62.‘ Ben-Hatira macht den Käfigkicker, setzt sich trotz erbitterter Gegenwehr gegen seinen Verteidiger durch, woraufhin der nächste Belgrader ihn im Catcher-Griff zu Boden ringt – viel Energie an der Mittellinie ausgegeben.

59.‘ Ronny dribbelt sich an drei Verteidigern vorbei, schiesst aus 17 Metern, doch der Torwart bekommt noch eine Hand an den Ball – Ecke.

58.‘ Derzeit am engagiertesten und lautstärksten: Die 18 mitgereisten RAD-Fans, die Schlachtengesänge anstimmen.

57.‘ Ben-Hatira wird freigespielt, der Winkel ist aber arg spitz, er geht volles Risiko, doch der Ball fliegt am langen Pfosten vorbei.

55.‘ Erste Ecke für RAD, aber Herthas Abwehr steht, der Ball wird aus dem eigenen Strafraum befördert.

50.‘ Schneller Angriff über links: Ramos auf Mukhar, der direkt auf Ben-Hatira. Leider muss ich erzählen, dass der Angriff genau an dieser Station endete #unsaubereBallannahme

46.‘ Hertha tauscht fünf Mal in der Defensive. Die Innenverteidigung heißt nun Franz/Hubnik, die Doppel-Sechs Lustenberger/Mukhtar, dazu löst Kobiashvili Holland als linker Verteidiger ab und Sprint Buchert im Tor.

In Irdning heisst es ‚ein Mann, mehrere Aufgaben‘. Die eine anwesende Security-Kraft in neongrüner Weste flickt in der Pause mit einer kleinen Schaufel die Löcher auf dem Rasen.

Pausenstand Hertha BSC – RAD Belgrad 0:0 Manager Michael Preetz geht an meinem Schreibplatz vorbei:

„Na, das war wahrscheinlich ein Ticker-Feuerwerk?“

42.‘ Applaus auf der Tribüne. Holland schickt Ben-Hatira, der löst sich leicht von seinem Verteidiger und will den Ball aus vollem Lauf in die rechte Ecke schlenzen – doch der Ball segelt am rechten Pfosten vorbei.

39.‘ Ronny fightet, aber ohne Fortune. Behauptet sich über fünf, sechs Meter, zieht aus 22 Metern ab – deutlich übers Tor.

Ben-Hatira vergibt die Chance zur Führung

35.‘ Hertha gefällt in der Balleroberung. Ob Fabian Holland oder Niemeyer oder Lustenberger – sie lassen sich bisher nicht ausspielen.

33.‘ Hui, Ronny spielt nach einem Ballverlust sofort Pressing, ringt den Gegner dabei zu Boden – Gegenangriff unterbunden. O.k., auf Kosten eines Freistoßes

31.‘ Ronny schickt Ben-Hatira über links. Der flankt sofort, vor dem einköpfbereiten Ramos wird der Ball jedoch von einem Verteidiger zur Ecke geklärt.

28.‘ Die erste echte Chance. Pekarik setzt sich auf der rechten Seite durch, flankt scharf nach innen. Adrian Ramos fliegt heran, verpasst den Ball aber um Haaresbreite. Weiter 0:0

26.‘ Hertha lässt sich etwas zurückfallen, nun muss RAD mal nach vorn spielen. Aber da kommt kein Druck.

Burchert muss riskant mit dem Kopf klären

23.‘ Hoppla, verunglückte Bogenlampe von Ben-Hatira zurück in die eigenen Hälfte. Die wird lang und länger. Torwart Burchert muss aus dem Tor heraus – und klärt, bedrängt vom hohen Bein eines Gegners, per Kopf

20.‘ Ronny fordert viele Bälle. Belgrad steht in zwei Fünfer-Ketten vor dem eigenen Strafraum.

18.‘ Hertha allmählich mit einem barcelonadesken Anteil Ballbesitz.

15.‘ Auffällig: Hertha versucht im Mittelfeld schnell zu spielen, mit maximal zwei Ballkontakten. Ramos versucht einen Doppelpass mit Sahar, der auf der rechten Seite los gesprintet war – bleibt aber in der Abwehr hängen.

13.‘ Niemeyer gibt den Aggressiv Leader, auch, wenn das mal auf Kosten eines Freistoßes geht.

10.‘ Tempodribbling von Ben-Hatira in den gegnerischen Strafraum hinein. Ihm verspringt der Ball, der Konter läuft. Und Ben-Hatira rennt mit Highspeed hinterher, um zu stören.

9.‘ Freistoß Hertha, 35 Meter vor dem Tor. Ronny legt sich den Ball zurecht. Und nagelt den Ball weit übers Tor.

6.‘ Hertha klar feldüberlegen, Belgrad versucht die Berliner möglichst weit weg vom eigenen Tor zu halten.

18.25 Uhr Die Hertha-Spieler wechseln die Aufwärm-Shirts gegen die orange-gelben Auswärtstrikots.

18.29 Uhr Hertha-Präsident Werner Gegenbauer erhält vom Bürgermeister aus Irdning einen Präsentkorb mit diversen Alkoholika überreicht:

„Wir würden uns sehr freuen, Hertha BSC demnächst wieder in Irdning begrüßen zu dürfen.“

Hertha überreicht einen Wimpel (Foto: ub)

18.31 Uhr Anstoß