Trainingslager II Schwitzen am Fuss des Grimming und Marlene schaut zu

(ub)9 Uhr Wünsche einen guten Sonntagmorgen aus der Steiermark. Nach dem Reisetag steht heute der erste reguläre Trainingstag an mit zwei Einheiten um 10.30 und 16.30 Uhr. Kollege Fiebrig hat das Panorama gelobt, vor dem Hertha hier arbeitet. Bitt‘ schön (Fotos: ub) . . .

. . . für die Alpen-Liebhaber, so sieht es im Ort Irdning aus. Auch der Mannschaftsbus samt Fahne pur eignet sich . . .

. . . zum Postkarten-Motiv. Hier parkt er vor dem Trainingsplatz am Fuss des Grimmig, 2351 Meter hoch, Teil des Dachsteingebirges.

10.40 Uhr Schnell noch rein in die Vereinsgaststätte, einen Espresso und ein Wasser bestellt. Auf die (schattige) Tribüne, MacBook Air aufgeklappt, Sonnenbrille aufgesetzt – und los geht’s. Die Mannschaft befindet sich bereits auf dem Platz. Auf dem Weg dorthin hat sie folgende Vereinslogos passiert . . .

Merke: Auch als Fußball-Profi kann man sich nicht alles aussuchen. Dass im Nachbarland einiges anderers ist, belegt ein Blick auf die Vereinshomepage der Gastgeber – hier. Sagen wir so: Ungeachtet des einen oder anderen Pyro-Sympathisanten würde ein deutscher Verein seine Fußball-Abteilung nicht derart präsentierten.

10.55 Uhr Es sind etwa 25 Hertha-Fans da. Aber nur eine . . .

. . . im lachsfarbenen Sommerkleid. Die junge Frau heißt Marlene , sie hat ihr O.K. zum Foto gegeben. Und grüßt alle hier im Blog herzlich.

11.10 Uhr Der Trainer lässt Offensive gegen Defensive spielen (Sechs-gegen-Fünf auf ein Tor/pro Farbe ist jeweils ein Team auf dem Platz).

Blau 1: Hajime, Kluge – Allagui, Baumjohann, Ben-Hatira, Wagner

Blau2: Lustenberger, Mukhtar – Sahar, Ronny, Schulz, Ramos

Gelb 1: Pekarik, Hubnik, Janker, Holland – Kobiashvili

Gelb 2: Ndjeng, Langkamp, Brooks, van den Bergh – Niemeyer

Aufgabe: Für die Abwehr geht es um das rasche Verschieben in Unterzahl. Der Angriff soll jeweils in Dreiecken kreieren, der Ballführende soll möglichst immer zwei mögliche Anspielstationen haben.

Belohnung: Schliesst die Offensive den Angriff mit einem Torschuss (oder gar Tor) ab, muss die Defensive fünf Liegestützen machen (und anders herum). Heißt: Meist müssen die Stürmer pumpen.

Adrian Ramos trifft doppelt

11.35 Uhr Hm, interessante Aufstellung. Es wird Elf-gegen-Elf gespielt.

Blau: Sprint – Ndjeng, Langkamp, Brooks, van den Bergh – Hosogai (Lustenberger), Kluge (Mukhtar) – Allagui, Baumjohann, Ben-Hatira – Ramos.

Gelb: Kraft (Burchert) – Pekarik, Franz, Hubnik (Janker), Holland – Niemeyer, Kobiashvili – Sahar, Ronny, Schulz – Wagner (Lasogga).

1:0, 2:0 Ramos

2:1 Hubnik

11.56 Uhr Der dreifache Triller, Trainer Luhukay gibt mit seiner Pfeife das Signal: Trainingsende.

Luhukay terminiert die Kapitäns-Frage

14.40 Uhr Im Mannschafthotel erklärt der Trainer, wie er für die anstehende Bundesliga-Saison mit der Kapitänsfrage umgehen wird:

„Ich werde mir die Vorbereitung sechs Wochen anschauen. Sehen, in welcher Verfassung die einzelnen Spieler sind. Davon sind jetzt Wochen vorbei. Dann werde ich eine Entscheidung treffen, und die auf der Pressekonferenz zwei Tage vor dem DFB-Pokalspiel gegen Neumünster bekannt geben.“

Eure Meinung: Wer wird Kapitän? Im vergangenen Spieljahr haben Peter Niemeyer (Kapitän) und Peer Kluge sowie Fabian Lustenberger (Stellvertreter) einen guten Job gemacht.

Hertha schont den Rasen

16.45 Uhr Das Nachmittagstraining ist im Gange. Das Setup bei mir ist das gleiche wie am Vormittag: Espresso, Wasser. Ah, habe diesmal die Sonnencreme vergessen. Marlene sehe ich gerade nicht. Vielleicht hat sie in der Umgebung einen der Bergseen vorgezogen.

16.50 Uhr Hertha schont den Rasen. Trainiert wird auf einem zweiten Platz, hinter den Werbetafeln und Trainerhäuschen. Die Begeisterung der rund 20 Fans hält sich in Grenzen. Sie sehen, ebenso wie die Journalisten, kaum etwas. Dafür ist einer zu hören – der Trainer.

16.55 Uhr Kleine Pause?

17 Uhr Diese Einheit wird komplett auf dem zweiten Platz absolviert. Mittlerweile lautet die Übung: Flanken und Torabschluss (ohne Gegenspieler). Und die Fans sind umgezogen, direkt ran an die Mannschaft.

17.25 Uhr Trinkpause

17.30 Uhr Die Spieler werden es gern wahrnehmen: Der Wind hat etwas aufgefrischt. Denn nun startet die Laufeinheit. Alle, inklusive der Torwart-Combo samt Richard Golz, ziehen ihre Runden.

17.50 Uhr Der Feierabend naht für Lasogga, Ronny und Ramos. Eine Runde Austrudeln noch.

17.51 Uhr Trainingsende. Der Kollege Klawitter scrollt durch sein iPhone: „Zum ersten Mal bei Immerhertha“. 30 Sekunden Pause. „Den Quatsch liest doch eh‘ keener.“

P.S. Wer mir auf Twitter folgen mag, stelle dort im Lauf des Reisetages ein paar Fotos ein – unten auf den Button drücken.