Live: 12:0! Hertha fertigt die VSG Altglienicke ab

(Seb) – Augen auf bei der Urlaubswahl! @freddie und @püppi sitzen bei 29 Grad bei einem Weißbier in Trentino und müssen mit einem Weißbier vorlieb nehmen. Wir (unter anderem @dan @maria_berlin) sitzen bei 30 Grad in Adlershof und schauen uns den Test gegen die VSG Altglienicke an und bewundern die Anzeigtafel (Fotos: Seb), die mich an die Kampfrichtertische früher beim Ringen erinnert.

Liveticker

Nachspielzeit: Ich bedanke mich für die geschätzte Aufmerksamkeit und verabschiede mich. Sport frei!

90. Min Abpfiff. Hertha gewinnt 12:0. Vom spielerischen Ansatz hat mir die erste Hälfte deutlich besser gefallen, wenn auch in der zweiten Hälfte ebenso viele Tore fielen. Die Zuschauer sttürmen jetzt den Platz auf der Jagd nach Autogrammen. Bayern hat übrigens im Testspiel gegen Brescia nur 3:0 gewonnen…

87. Min 12:0 für Hertha. Lasogga läuft etwas parallel zur Strafraumgrenze und schießt dann einfach aus 18 Metern. Das vierte Tor des Angreifers. Zwischen den Hertha-Teams der beiden Halbzeiten ist es jetzt ausgeglichen. Beide haben jeweils sechs Mal getroffen.

84. Min Das 11:0 für Hertha. Ndjeng bedient Lasogga, der humorlos einschiebt. Riesenjubel sieht anders aus.

81. Min Das obligatorische Anzeigentafelfoto.

77. Min Ronny und Niemyer gehen von der Bank Richtung Kabine und werden von Dutzenden Kindern verfolgt, die mit den Spielern abklatschen wollen.

73. Min Auf dem Wall am Fritz-Lesch-Sportplatz schwappt die Laola…

72. Min Die Männer an der Anzeigetafel haben Altglienicke einfach die Null weggenommen. Jetzt steht dort nur die Zehn.

71. Min 10:0 für Hertha. Lasogga kommt 20 Meter vor dem Tor an den Ball und zieht plaziert ab.

69. Min Bei einem 9:0 ist die Stimmung natürlich gut. Rechts von uns werden Wechselgesänge zum Besten gegeben. Dazu ein schöner, warmer Sommerabend in Berlin. So lasse ich mir das gerne gefallen.

68. Min Lasogga wird lang angespielt. Schaut, wen er von links am Strafraumeck anspielen kann. Doch weder Ben-Hatira, noch Ndjeng oder Wagner bekommen den Ball. Der U21-Stürmer versucht es selbst, schlenzt den Ball aber am linken Pfosten vorbei.

65. Min 9:o für Hertha. Das Tor war kurios. Eine eigentlich zu flache Ecke von Ben-Hatira will Franz am Elfmeterpunkt direkt ins Tor hämmern. Doch der Verteidiger verzieht so unglücklich, dass der drei Meter davor stehende Ndjeng mit dem Hinterkopf den Ball ins Tor bugsiert.

63. Min 3022 Zuschauer haben heute in Adlershof den Stau überwunden und für den Testkick Eintritt bezahlt.

59. Min 8:0 für Hertha. Ndjeng legt auf Lasogga und der Stürmer köpft den Ball trocken ins Tor.

58. Min Ben-Hatira läuft schnell die linke Außenbahn Richtung Grundlinie hinunter und flankt mustergültig auf den ersten Pfosten. Doch dort steht kein Stürmer. Sowohl Lasogga als auch Wagner haben sich an den zweiten Pfosten orientiert. Ben-Hatira hebt zurecht fragend die Arme.

56. Minute Zwar legte die Hertha-Mannschaft der zweiten Halbzeit mit dem Toreschießen schneller los als ihre Vorgänger aus den ersten 45. Minuten. Aber Altglienicke steht jetzt kompakter und Hertha nutzt die Chancen nicht so effektiv wie in der ersten Hälfte.

53. Minute Ich dachte, dass Lasogga nach einer hohen Rückgabe von Ndjeng im Strafraum zum Fallrückzieher ansetzt. Doch der Stürmer lässt den Ball durch, der zu Kluge kommt. Der Sachse schießt aus gut 20 Metern nur wenige Zentimeter neben das Tor.

52. Min Pech für Hertha. Erst trifft Mukhtar nur den linken Pfosten, dann schiebt Wagner den Abpraller ins Tor. Doch der Assistent hebt die Fahne. Abseits.

47. Min 7:0 für Hertha. Ben-Hatira, der erst eine Minute vorher unsanft von Beinen geholt wurde, geht zur Grundlinie. Von dort gibt er den von links den Ball zu Mukhtar, der ohne Probleme den Ball im Tor unterbringt.

46. Min Anpfiff der zweiten Halbzeit.

Aufstellung für die zweite Halbzeit: Burchert – Pekarik, Franz, Hubnik, van den Bergh – Kluge, Mukhtar – Ndjeng, Ben-Hatira – Lasogga, Wagner

45. Min Erste Chance für Altglienicke. Die Alexander Jakowitz (Nummer 37) schießt im Strafraum den herauseilenden Thomas Kraft an. Der Hertha-Keeper riskiert Kopf und Kragen. Den Ball vertändelte Adrian Ramos 30 Meter vor dem Hertha-Tor, der einem Pass nicht energisch genug entgegenlief. Danach pfeift Schieri Burda ab.

40. Min Hertha lässt es jetzt ruhiger angehen. Altglienicke kommt einmal in den Strafraum, aber am Ende springt nicht einmal ein Schuss heraus. Bin gespannt, wie die komplett ausgetauschte Hertha-Mannschaft in der zweiten Halbzeit diese Vorlage mit bis jetzt sechs Treffern annimmt.

36. Min Der Stadionsprecher gibt dem Schiri pber die Lautsprecher den Hinweis, dass ein Spieler von Altglienicke, der behandelt wurde, wieder auf das Feld möchte. Eine so lautstark vorgetragene Bitte kann der Referee natürlich nicht abschlagen.

33. Min Kurzes Zwischenfazit. Baumjohanns Pässe gefallen mir sehr gut. Der Ex- Lauterer spielt die Bälle schnell in die Spitze, wo er mit Ramos einen guten Abnehmer findet. Natürlich muss ich einschränken, dass Hertha für Altglienicke deutlich zu schnell ist.

31. Min Kein Tor für Hertha! Ramos zieht mit dem Ball in einem unglaublichen Tempo nach links und flankt von der Grundlinie. Nico Schulz nimmt den Ball am langen Pfosten volley. Doch der Ball wird gehalten, prallt vom Pfosten ab.

27. Min 6:0 für Hertha. Freistoß halblinks von der Strafraumgrenze. Ronny läuft an, aber Baumjohann tritt die Kugel mit Gewalt ins rechte Eck. Eigentlich der Platz für den Torwart, aber der hat sich von Ronnys angetäuschten Schuss ins rechte Eck verwirren lassen.

23. Min 5:0 für Hertha. Ronny passt steil auf Ramos. Der Kolumbianer täuscht einen Schuss ins linke Eck an und schiebt stattdessen rechts am Keeper den Ball vorbei. Erstaunliche Chancenverwertung.

22. Min Wer sich Sorgen macht, wie die Anzeigetafel bei einem zweistelligen Ergebnis aussehen könnte, dem sei eine Lösung aus Kahla ans Herz gelegt. Beim 0:12 gegen den FC Carl Zeiss Jena löste der Verein das Problem auf sehr kreative Weise.

20. Min 4:0 für Hertha. Weiter Ball von Ronny auf Sami Allagui. Der Tunesier hat viel Zeit zum Überlegen und haut den Ball dann doch an den linken Innenpfosten. Die Kugel ist endlich auch bei ihm im Netz gelandet.

17. Min 3:0 für Hertha. Freistoß aus 20 Metern. Aufgabe für Ronny finden die Zuschauer. Findet auch der Brasilianer und hämmert den Ball über die Mauer ins Tor. Haltbar vielleicht, aber der Keeper schaute voll in die Sonne. Sagen wir mal so: unhaltbar geschossen.

15. Min 2:0 für Hertha. Schon wieder Schulz auf Baumjohann, der erneut trifft. Wir stellen uns jetzt schon die Frage: Baumjohann besser als Messi?

10. Min 1:0 für Hertha durch Alexander Baumjohann. Der Zugang wird von Nico Schulz bedient, kommt über links in den Strafraum und schiebt den Ball am Keeper vorbei ins rechte Eck.

8. Min Allagui tankt sich rechts im Strafraum durch. Der Winkel wird Richtung Grundlinie sehr spitz, trotzdem bekommt der Tunesier den Ball links am Keeper vorbei. Allerdings auch knapp am linken Pfosten.

4. Min Erste Chance für Hertha. Schulz legt von der Grundlinie auf Ramos zurück, der aber in Rückenlage den Ball über das Tor schießt.

2. Min Luhukay spielt mit Niemeyer als alleinigen Sechser und erstmals lässt der Trainer Ronny und Baumjohann zusammen spielen.

1. Min Anpfiff.

18.36 Uhr Die Mannschaften betreten den Platz. Hertha in gelben Trikots mit blauen Hosen. Altglienicke ganz in Weiß. Sieht etwas so aus, als ob Braunschweig gegen Hertha spielt. Ein bisschen wird neben uns „Nur nach Hause gehen wir nicht“ gesungen. Ich mag solche Gesangseinlagen ohne Unterstützung aus den Lautsprecherboxen.

18.31 Uhr Das Spiel beginnt mit zehn Minuten Verspätung. Wahrscheinlich weil Hertha etwas im Stau stecken blieb.

18.24 Uhr Bei Altglienicke spielt Shahin Radjabali-Fardi, Bruder von Ex-Herthaner Shervin Radjabali-Fardi. Wir haben es uns derweil im VIP-Bereich (sprich Schatten) bequem gemacht.

Hertha tritt mit folgendem Team in der ersten Halbzeit an: Kraft – Janker, Langkamp, Brooks, Holland – Niemeyer – Allagui, Ronny, Baumjohann, Schulz – Ramos