Raus mit Applaus: Hertha legt los

(Seb) – Endlich geht es wieder richtig los! Ganz ehrlich, weder der Confed-Cup noch irgendwelcher anderer Fußballersatz hat mich in den letzten Wochen gereizt. Echt ist nur am Platz. In dem Fall auf dem Schenckendorffplatz. Mit mir dachten das gut 800 Hertha-Fans beim Trainingsauftakt heute morgen. (Schönen Gruß an die Immerhertha-Blog-Gemeinde, die ich vor Ort begrüßen durfte, @dan gab sogar ein Interview)

Das Motto für die nächste Saison wurde den Profis gleich beim Weg auf den Rasen mitgegeben (Fotos und Videos: Seb)

Euphorie ist ein scheues Rehkitz und es dauert lange, bis es sich auch mal bis auf das Olympiagelände traut. Aber heute konnte ich die Begeisterung sehen und sowohl Trainer als auch das Team durften das sofort spüren.

Genau 25 Profis machten eine knapp 70-minütige Einheit, die nicht besonders hart war, aber auch nicht ins Show-Training abglitt. Angreifer Pierre-Michel Lasogga wird ügrigens am 4. Juli (wegen U21-EM) ins Training einsteigen. Der Japanaer Hajime Hosogai kommt am 15. Juli nach Berlin (wegen Confed-Cup). Nach dem Training wartete erst die richtige Arbeit auf das Team. Autogramme und Fotos wurden gefordert. John Brooks, der schon vorher seinen Vertrag bis 2017 verlängert hat, schaute ganz erschöpft aus, als er Richtung Kabine lief.

Besonders lange brauchte Ronny, von dem jetzt gefühlte 500 Bilder Facebook, Twitter und Instagram überschwemmen müssen. Ich steuere meinen Teil dazu bei

Morgen wird übrigens erst ab 15 Uhr trainiert, weil die Profis den Vormittag zur individuellen Leistungsdiagnostik nutzen werden.