LIVETICKER: Herthas U17 trifft nach 2:2 gegen Schalke im Finale auf den VfB Stuttgart

(seb/mey) – Vor einer Woche haben wir uns von Immerhertha geärgert. Als die U17 von Hertha BSC zum Halbfinalhinspiel um den Einzug ins Finale der Deutschen Meisterschaft nach Gelsenkirchen fuhr, war kein Live-Ticker aufzutreiben. Das Team von Trainer Andy Thom gewann gegen Schalke 04 mit 1:0, und wir haben nix vom Spiel mitbekommen. Das soll sich heute ändern: Um 13 Uhr kommt es im Amateurstadion auf dem Olympiagelände zum Halbfinalrückspiel, und wir sind für euch dabei.

Kollege @seb und ich melden uns von der Partie und kredenzen euch einen schmackhaften Live-Ticker. Ihr verpasst also nichts. (Es sei denn, der Server des Livetickers verabschiedet sich für eine Dreiviertelstunde mal eben aus dem Netz. So heute geschehen. Sorry an alle, die in just dieser Phase hier vorbei geschaut haben.)

16.18 Uhr Für mich der absolute Matchwinner war Torwart Nils-Jonathan Körber, der Hertha mit seinen Paraden im Spiel hielt. Zum Ende fehlte auf beiden Seiten etwas die Kraft. Etwas ungewöhnlich für Trainer Andreas Thom: Er musste sich nach dem Spiel den Fragen der Journalisten stellen. Thom sagte:

„Ich bin unglaublich stolz auf die Jungs. Wir haben eine klasse Saison gespielt. Gegen diese brutale Angriffsqualität der Schalker so zu bestehen, war toll. Die Jungs sollen das jetzt genießen und sich aufs Finale freuen.“

(Foto: Fiebrig)

Schlusspfiff. Das Halbfinal-Rückspiel zwischen Hertha und Schalke endet 2:2. Nach dem 1:0-Hinspielerfolg ziehen die Berliner somit ins Finale ein. Dort geht es gegen den VfB Stuttgart. Endspielort ist am 15. Juni Herthas Amateurstadion.

80. Minute + 3 Vierter und letzter Wechsel bei Hertha. Abderramahne geht und Max Konrad kommt.

80. Minute + 2 Hertha versucht den Ball zu halten, aber so richtig gelingt das nicht. Schalke kann sogar noch kontern, aber so zum Abschluss kommen die Gelsenkirchener nicht mehr.

80. Minute Schalke hat noch ein drittes Mal gewechselt. Drei Minuten Nachspielzeit.

78. Minute Noch einmal Freistoß für Schalke aus gut 25 Metern. Körber faustet den Ball nicht ganz hinaus, doch der anschließende Kopfball der Schalke hat nicht genug Power.

77. Minute Danke für die Hinweise: Es darf also vier Mal gewechselt werden. Hertha hat damit noch einen gut, um im Zweifelsfall Zeit zu schinden. obwohl ich finde, dass sie es jetzt ganz gut im Griff haben.

74. Minute Schalke kommt nicht mehr richtig zu Aktionen. Der Ball ist schnell wieder weg, dazu Flanken aus dem Halbfeld. Dafür wird der Brüller hinter uns wieder aktiv, inklusive auf den Tisch schlagen. Bei aller Leidenschaft für das Spiel, aber das sind noch Teenager, die hier spielen. Da sollte man auch mal die Kirche im Dorf lassen.

71. Minute Schöner Seitfallzieher von Damir Bektic, doch nicht kräftig genug. Schalke-Keeper Schilder kann sich auszeichnen und legt einen schönen Flug für die Galerie hin.

71. Minute Die offizielle Zuschauerzahl: 1758

70. Minute Frage an die B-Junioren-Experten: Wie oft darf während eines Spiels gewechselt werden?

69. Minute Die Fouls häufen sich auf beiden Seiten. Ein Zeichen, dass die Konzentration sinkt. Gerade muss Shawn Kauter von Hertha an der Seitenlinie behandelt werden. Er kann aber weiterspielen.

67. Minute Wechsel bei Hertha und Trinkpause für die meisten Spieler. Es geht Leo Tessmann, dafür kommt Damir Bektic.

66. Minute Herthas Shawn Kauter steht wunderbar frei, doch beim Anspiel auch im Abseits. Bereits das zweite Mal.

65. Minute Gelb für den Hertha-Keeper wegen Zeitspiel.

63. Minute Die Farbe der Schalke-Trikots lässt mir keine Ruhe. Richtig Magenta wie bei der Telekom ist das nicht. Der Ausrüster nennt es „Ultra Beauty“, ich finde es ist pink. Naja, über Geschmack lässt sich streiten.

62. Minute Hertha jetzt richtig unter Druck. Schalke rennt an und kommt auch zu vielen Torschüssen. Allein es fehlt den Gelsenkirchenern die Präzision.

60. Minute Noch zwanzig Minuten. Schalke benötigt noch ein Tor, um das Elfmeterschießen zu erzwingen. Während ich das schreibe, setzt Bodenröder einen Flugkopfball knapp rechts neben den Kasten.

59. Minute 2:2. Nach einer Ecke von Schalke steht Avdijai in der Luft, köpft den Ball, doch Körber kann den Ball auf der Linie abfangen. Dann ein Gestochere, Hertha bekommt die Kugel nicht weg. Tim Bodenröder sagt danke und haut den Ball ins Netz.

56. Minute Wechsel bei Schalke: Sane geht, Hrustic kommt. Wechsel bei Hertha: Mirbach geht, Junior Ebot-Etchi kommt

54. Minute Ebenso wie gestern auf dem Fanfest, konnten wir auch heute im Amateurstadion wieder Herthas Finanzgeschäftsführer Ingo Schiller begrüßen. Derweil sehen Träder (Hertha) und Avdijai (Schalke) Gelb. Warum beide, weiß nur der Schiri.

52. Minute In der ersten Hälfte hat Schalke noch versucht, Hertha vor allem über außen zu knacken. Mittlerweile geht das Spiel eher durch die Mitte.

51. Minute Hertha wechselt. Tobias Hasse (9) geht und Tahsin Cakmak (13) kommt.

50. Minute Schalkes Avdijaj (10) versucht den Hertha-Keeper rechts im Strafraum herauszulocken. Körber bekommt den Ball nicht, doch ein Abwehrspieler beendet den Spuk.

48. Minute Schalke versucht jetzt, das Spiel mehr zu öffnen, während Hertha immer offensichtlicher auf Konter setzt.

45. Minute Was für ein Durcheinander im Hertha-Strafraum. Erst schießt Bodenröder einen Herthaspieler auf der Torlinie an, dann kann Keeper Körber mehrfach den Ball nicht sichern, doch Sane kommt einfach nicht zum Abschluss. Glück gehabt.

44. Minute Erster Wechsel bei Schalke: Stieber (8) ist draußen und dafür ist Platte (16) auf dem Platz.

43. Minute Zwischenstand von dem Herrn hinter mir, der anfangs so brüllte. Er ist mittlerweile ganz ruhig geworden und mosert nur noch über die Schalker Abwehrspieler.

42. Minute @herr Thaner fragte in den Kommentaren, wieviele Zuschauer im Stadion sind. Wir schätzen auf gut 1500 Fans. Die Tribüne ist richtig gut besetzt. Unter anderem auch mit Fabian Holland und seiner Freundin.

41. Minute Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

13.51 Uhr Schalke ist schon etwas länger auf dem Platz. Jetzt kommen auch die Hertha-Jungs und die Schiedsrichter.

13.43 Uhr Nicht nur die Spieler werden mit Flüssigkeit versorgt. Auch der Rasen wird zur Pause anständig gewässert.

(Foto: Fiebrig)

40. Minute Schiedsrichter Wlodarczak pfeift pünktlich ab. Bleibt es dabei, ist Hertha im Finale, das am 15. Juni stattfindet.

38. Minute Um den Kollegen Meyn und mich müsst ihr euch übrigens nicht sorgen. Wir haben einen Schattenplatz und sind beide mit Lichtschutzfaktor 50 eingecremt.

36. Minute 2:1! Jetzt hat es bei Shaun Kauter geklappt. Die Nummer 21 zieht dieses Mal flach vom Strafraum ab und versenkt den Ball ganz links im Eck.

35. Minute @dan hat schon in den Kommentaren das Wort „Hitzeschlacht“ fallen lassen. Und ganz ehrlich, ich bin gespannt, wie die Spieler die Partie in der prallen Sonne durchstehen. Noch fünf Minuten in Halbzeit eins.

33. Minute Herthas Shawn Kauter (Nummer 21) will am Strafraum erst den Ball durchstecken, doch ein Schalkebein kommt gerade noch ran. Kauter kommt erneut ran und hält einfach mal drauf. Leider etwas zu hoch.

29. Minute Mirbach läuft links in den Strafraum, tanzt kurz den Abwehrspieler aus und zielt auf die kurze Ecke. Der Torwart ist überrascht, doch die Kugel landet knapp neben dem Kasten.

27. Minute Und da ist das 1:1. Tim Bodenröder macht das Tor nachdem die Hertha-Abwehr den Ball einfach nicht klären konnte. Vorausgegangen war allerdings ein Fehlpass im Mittelfeld auf Höhe der Mittellinie.

24. Minute Aus Schalker Sicht sind beide Halbfinale bisher frustrierend. Die Qualität der Chancen ist deutlich besser, aber zusammengerechnet führt Hertha 2:0. Auf die unglaublichen 110 Tore in der Liga können sich die Gelsenkirchener momentan ein Ei pellen.

21. Minute Das Ergebnis hätte auch anders aussehen können. Kurz vorher wehrte Torhüter Körber zweimal gegen Avdijai, der den Ball einfach nicht am Keeper vorbeibekam. Daraus entstand dann der Konter, der zum Elfmeter führte.

20. Minute 1:0! Elfmeter für Hertha. Koseler foult im Strafraum Mirbach. Mannschaftskapitän Dominik Pelivan verwandelt ganz cool links ins Eck.

18. Minute Nicht alle Profis sind im Urlaub. Knapp hinter uns schaut sich Verteidiger John Brooks auch das Spiel an.

15. Minute Hertha macht das, was sie die gesamte Saison über schon gezeigt haben: Gute Defensivarbeit. In den 26 Ligapartien in der Bundesliga Nord/Nordost kassierten die Berliner nur 14 Gegentore.

12. Minute Weil gerade auf dem Feld eher wenig passiert, zeige ich euch mal ein Bild von Fabio Mirbach mit der Nummer 19, der im Hinspiel das Goldene Tor erzielte. Das Foto hängt an Mirbachs Zimmer im Internat:

(Foto: Fiebrig)

9. Minute Nach der Anfangsaufregung haben sich beide Mannschaften halbwegs sortiert. Strafraumszenen haben jetzt Seltenheitswert. Während Schalke-Coach Frank Fahrenhorst die ganze Zeit steht und Anweisungen gibt, sitzt Hertha-Trainer Andreas Thom auf seinem Schalensitz. Der Berliner wirkt aber trotzdem deutlich nervöser als sein Gegenüber.

7. Minute Von wegen bei den B-Junioren geht es gemächlich zu. Hinter mir sitzt ein zum Brüllen neigender Gelsenkirchener.

3. Minute Ich bin gestern beim Fanfest auch durch das Internat des Nachwuchsleistungszentrum gelaufen. Wenn es nach Hertha geht, kann die B-Junioren-Trophäe im Schrank eingeschlossen bleiben…

(Foto: Fiebrig)

2. Minute Hertha antwortet ebenso mit zwei Chancen. Bei der zweiten gibt der Referee Freistoß aus 17 Metern, den Dominik Pelivan weit über das Tor setzt.

1. Minute Das geht ja gleich richtig los. Schalke nach wenigen Sekunden mit zwei Torschüssen, die Torhüter Nils-Jonathan Körber abwehren kann.

13.00 Uhr Anpfiff. Hertha spielt in den gewohnten blau-weißen Trikots, Schalke in Magenta.

12.56 Uhr Die Mannschaften betreten das Feld (Fotos: Seb). Kurze Fakten: Die Partie dauert 2 mal 40 Minuten. Sollte Schalke mit einem Tor Vorsprung gewinnen, gibt es sofort Elfmeterschießen. Der Sieger von heute hat automatisch Heimrecht gegen den VfB Stuttgart, der heute das Rückspiel mit 4:0 (Hin 7:1) gewonnen hat.

(Foto: Fiebrig)

12.54 Uhr Wir sind rechtzeitig im Amateurstadion angekommen. Hier die Aufstellung beider Mannschaften:

(Foto: Fiebrig)

12.05 Uhr Kleine Verwirrung bei Immerhertha. Es kann nur einen geben. Zwei Live-Ticker traten gegeneinander an. Der Stärkere hat sich durchgesetzt. Wie aufm Platz halt

Im zweiten Halbfinale tritt heute der VfB Stuttgart gegen Werder Bremen an. Das Hinspiel war deutlich. Mit 7:1 gewannen die Schwaben. Damit könnte es zu einer Neuauflage des Finales vom vergangenen Jahr kommen. Hertha gewann 2:0 gegen Stuttgart.