Hertha multimedial: Maik Franz im Hangout, Thomas Kraft am Radio-Mikrofon

(seb) – Bei Hertha ist heute Ruhetag. Jedenfalls auf dem Trainingsplatz. Bei bestem Strandbadwetter hat Jos Luhukay seinen Jungs einen Tag Pause gegönnt, bevor morgen und übermorgen in nichtöffentlichen Trainingseinheiten die intensive Vorbereitung auf das erste Aufstiegsendspiel am Sonntag gegen den SV Sandhausen startet. Trainingsfrei heißt für Profifußballer aber nicht völlig frei. Gleich zwei Spieler sind heute noch öffentlich für Hertha unterwegs.
Verteidiger Maik Franz wird als erster Spieler von Hertha BSC sich in einem Google-Hangout Fragen von Fans stellen. Die Aktion läuft über die Deutsche Bahn und ihr könnt ab 18 Uhr auf der Website des Hauptsponsor live dabei sein. Wer es verpasst hat, hier geht’s zum Link.

Premiere mit Axel Kruse und Franz und Buster Keaton jr.

Sechs Herthafans wurden in einer Verlosung vorher ausgelost und werden Maik Franz Fragen stellen, der sich währenddessen in einem kleinen Studio am Potsdamer Platz befindet. Zusätzlich kann man via Chat noch Fragen einreichen. Nicht nur für Hertha, sondern auch für die Bahn ist die Veranstaltung eine Premiere, deshalb finde ich es bemerkenswert, dass vollständig darauf verzichtet wurde, die Fragen vorher auszuwählen. Da verlässt man sich auf die Schlagfertigkeit von Maik Franz. Moderiert wird der Hangout von Axel Kruse. Im Hintergrund gibt es jemanden, dessen Gesicht bekannt ist, nur, woher kennt man das .. . .
Gleichzeitig gibt es heute ab 18 Uhr noch die Ausgabe des 499. Hertha-Echos ( http://hertha-echo.de/wp/2013/04/15/hertha-echo-499-3/). In der Radio-Sendung wird Torwart Thomas Kraft zugeschaltet sein. Außerdem werden noch viele weitere Themen aus dem Hertha-Kosmos angeschnitten.

Im Strandbad Sandhausen vorbereiten

Ihr seht, auch an einem sonnigen, trainingsfreiem Tag gibt es das volle Hertha-Programm. Deshalb gibt es in der Klickshow nur eine mögliche Antwort auf die Frage: Was macht ihr heute ab 18 Uhr?