Hertha spielt in Ingolstadt Remis und hofft auf den Aufstieg dahoam

(mey) – Jos Luhukays Fazit des Betriebsausflugs seiner Mannschaft zum FC Ingolstadt fiel kurz aus:

„Schwache erste Halbzeit. Bessere zweite Halbzeit. Verdienter Ausgleich. Danach war es noch spannend. Am Ende können wir mit dem Punkt zufrieden sein.“

Zufrieden sein kann Herthas Cheftrainer jedoch nur mit dem Ergebnis. Dank des Treffers von Änis Ben-Hatira erarbeiten sich die Blau-Weißen ein 1:1. Das Remis ermöglicht den Herthanern, mit einem Sieg im kommenden Heimspiel gegen Sandhausen am nächsten Sonntag den Aufstieg perfekt zu machen. Das ist das, was Luhukay immer wollte: Eine Aufstiegsfeier vor dem eigenen Publikum.

Nicht zufrieden dürfte der Niederländer mit der Leistung seines Teams gewesen sein. Ich habe Hertha in dieser Saison nur zweimal ähnlich schlecht gesehen. In der ersten Halbzeit in Regensburg (damals schoss man aber in zweiten Durchgang noch fünf Tore und gewann) und in Dresden. Die Einstellung fehlte heute. Und irgendwie ist das ja auch menschlich nach einem gewonnenen Spitzenspiel und einem nahezu uneinholbaren Vorsprung auf Platz drei. Dennoch muss Hertha gegen Sandhausen am kommenden Sonntag vor eigener Kulisse eine wesentlich verbesserte Leistung anbieten. Sonst wird es nichts mit dem Aufstieg dahoam

Mijatovic gratuliert zum Aufstieg

Nach dem Spiel blieb Ex-Hertha-Kapitän Andre Mijatovic, der nun beim FC Ingolstadt verteidigt, kurz stehen. Der Abwehrspieler sagte:

„Ich habe heute gemischte Gefühle. Wir hätte eigentlich auch das 2:0 machen können. Dann hätten wir wohl auch gewonnen. Aber gegen so einen starken Gegner wie Hertha muss man mit einem Punkt zufrieden sein.“

Auf das Wiedersehen mit den alten Kollegen angesprochen, sagte er:

„Heute war es nicht mehr ganz so besonders, wie bei ersten Aufeinandertrefen im Hinspiel in Berlin. Aber ich habe mich gefreut, die alten Kollegen wiederzusehen. Ich gratuliere Hertha zum Aufstieg. Auch wenn es noch nicht ganz geschafft ist. Ich freue mich für den Verein. Die Bundesliga ist wichtig für Hertha, und ich hoffe, dass sie auch den Klassenerhalt schaffen werden.“

Nach diesen netten Worten des Ex-Capitanos seid ihr gefragt: Wer waren für euch heute in Ingolstadt die drei besten Hertha-Spieler der Partie?

Die Herthaner fliegen um 21.45 Uhr aus München zurück nach Berlin. Morgen früh um 10 Uhr findet das obligatorische Auslaufen statt.