Wo Luhukay ist, da gibt es den Baby-Boom. Ivanschitz als Ronny-Ersatz?

(mey) – So eine Pressekonferenz vor einem der wichtigsten Spieler der Saison kann ja auch ganz lustig verlaufen. Natürlich, das Wichtigste hatte Herthas Cheftrainer Jos Luhukay heute vor dem Spitzenspiel gegen den Zweiten Eintracht Braunschweig am Montag (20.15 Uhr) schon erzählt, als der Niederländer am Ende noch die Lacher auf seiner Seite hatte: der Respekt vor dem Gegner, die sogenannte „Geilheit“ auf den Heimsieg und der Hinweis, dass es gegen die Niedersachsen ja auch um die Meisterschaft geht.

Ein fruchtbarer Boden

Als das alles besprochen war, fragte ein Kollege vom TV, ob denn der frischgebackene Vater Peter Niemeyer nunmehr unter Schlafmangel leide und mit Augenringen zum Training komme. Luhukay musste grinsen und erzähle:

„Eigentlich darf man das ja nicht sagen, aber ich finde es gut, wenn ein Profi schon früh Vater wird. Dann bekommt er mehr Reife, denn er hat plötzlich noch mehr Verantwortung. Peter brauchte das natürlich nicht. Er ist in einem Alter, in dem er schon bei uns viel Verantwortung übernommen hat. Jetzt hat er eine zweite Aufgabe, die ja eigentlich noch viel wichtiger ist. Das tut ihm sehr gut.“

Der Trainer war heute sichtlich gut gelaunt und beim Thema Vaterschaft gar nicht mehr einzufangen:

„In meiner Zeit in Augsburg sind sieben, acht, neun Spieler Vater geworden. Erst kam der eine, dann der andere. Das hat gar nicht mehr aufgehört. Scheint ein fruchtbarer Boden gewesen zu sein.“

Wo Luhukay ist, da ist auch der Baby-Boom. Mal sehen, wer bei Hertha der Nächste ist

Ein Ösi für Hertha?

Ok, Schluss mit lustig. Es ist mal wieder ein Transferspekulatius auf dem Markt. Angeblich soll Hertha an Andreas Ivanschitz von Mainz 05 interessiert sein. Der im Sommer auslaufende Vertrag des Österreichers bei den Mainzern wird nicht verlängern. Das bringt Ivanschitz als ein möglicher Ersatz für den Brasilianer Ronny ins Gespräch, falls dieser sich entschließen sollte, Hertha zu verlassen.

Luhukay sagte dazu heute, was Hertha zu derlei Transfergerüchten oft in den letzten Tagen gesagt hat:

„Wir werden diese Personalien nicht kommentieren. Es macht keinen Sinn, denn ein Bundesligaspieler, der zu uns kommen wollen würde, müsste erst einmal Klarheit darüber haben, ob wir in der nächsten Saison auch Bundesliga spielen. Wenn wir aufgestiegen sind, werden wir uns äußern.“

Was haltet ihr von der Personalie Ivanschitz? Immerhin hat er in 99 Bundesligaspielen für Mainz 21 Mal getroffen und 18 Tore vorbereitet.

Apropos Ronny: Der Brasilianer konnte gestern Nachmittag ja wegen Problemen in der Kniekehle nicht mittrainieren. Luhukay gab heute Entwarnung. Der Trainer hofft, dass Ronny morgen und am Sonntag wieder mittrainieren kann „und dann gegen Braunschweig wieder zu einhundert Prozent fit ist“.

Morgen und Sonntag findet das Hertha-Training wie üblich vor einem Punktspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.