5:1 in Regensburg, Hertha schießt sich warm fürs Derby

(ub) – Schwache erste Hälfte, überzeugende zweite Hälfte. Unter dem Strich kehrt Hertha BSC mit einem 5:1 (0:0) von der Dienstreise aus Regensburg zurück. Damit haben beide Berliner Vereine ihre Partien am 20. Spieltag erfolgreich gelöst (Union – Sandhaufen 3:1), entsprechend selbstbewusst treten beide zum Derby am Montag in einer Woche an.

Hertha ist seit mittlerweile 18 Spielen ungeschlagen und spielt derzeit die beste Zweitliga-Saison seiner Geschichte. Die Tore beim Tabellenletzten SSV Jahn erzielten Ramos (52.), Ronny (56. Foulelfmeter/ und 85.), Wagner (68.) und Knoll (90.). Bemerkenswert: Nach acht Monaten Verletzungspause durfte Pierre-Michel Lasogga in den letzten 180 Sekunden im Jahnstadion ran.

Manager Michael Preetz bei Sky:

„Trainer Jos Luhukay hat die Mannschaft mit einer relativ lautstarken Ansprache in der Pause geweckt. Aufs Derby freuen wir uns. Aber bis dahin haben wir noch etwas Arbeit vor uns.“

Euer Auftritt, nun die Einzelkritiken, bitte

Bei der Clickshow sind bis zu drei Antworten möglich.