Luhukay verzichtet gegen Regensburg auf Kobiashvili und Ben-Hatira

(mey) – So Freunde, damit habe ich nun wirklich nicht gerechnet: Herthas Cheftrainer Jos Luhukay hat heute seinen Kader für den Auftakt in die zweite Saisonhälfte bei Schlusslicht Jahn Regensburg morgen (13.30 Uhr) bekannt gegeben. Und nicht dabei ist überraschend Levan Kobiashvili!

Der Georgier, der nach seiner monatlelangen Sperre endlich wieder spielberechtig ist und für mich und viele der anderen Beobachter der aussichtsreichste Kandidat für den Platz neben Peer Kluge im defensiven Mittelfeld war, bleibt zu Hause. Für ihn gilt wohl ebenso wie für den nach seiner Sprunggelenksverletzung wiedergenesenen Änis Ben-Hatira, der für die Partie gegen Jahn Regensburg ebenso nicht berücksichtig wird, Luhukays Begründung aus der PK von gestern. Nach der sei in der Vorbereitung deutlich geworden, dass alle Rückkehrern noch Defizite hätten: „Sie sind alle noch nicht so weit. Wir wollen lang- und mittelfristig mit diesen Spielern erfolgreich sein“, so der Niederländer.

Auch Janker, Schulz und Pekarik sind nicht dabei

Die einzigen der insgesamt sieben Rückkehrer, die Luhukay mit nach Regensburg genommen hat, sind Pierre-Michel Lasogga und Maik Franz. Neben ÄBH und Kobiashvili sind damit auch Christoph Janker, Nico Schulz und Peter Pekarik daheim geblieben.

Dass Luhukay auf die letzten drei verzichten würde, hatte sich abgezeichnet. Auch die Nichtberücksichtigung von ÄBH überrascht mich nicht. Doch dass auch Kobiashvili in Regensburg nicht dabei sein wird, ist für mich eine faustdicke Überraschung. Sicher, der 35-Jährige wirkte bei den drei Testspielen in Belek, als er jeweils den angeschlagenen Peter Niemeyer auf der Doppelsechs neben Kluge ersetzt hatte, noch nicht wieder spritzig genug. Aber dennoch hätte ich vermutet, dass Luhukay gegen den Jahn auf Kobis Ballsicherheit und Erfahrung setzt.

Wer ersetzt Niemeyer?

Dem ist also nicht so. Stellt sich die Frage, wer stattdessen neben Kluge auflaufen wird? Zwei Alternativen, die Luhukay schon in Belek ausprobiert hat, sind Hany Mukhtar und Marvin Knoll. Mir persönlich hat Knoll sogar noch etwas besser auf der Sechs gefallen, da er weniger Dribblings versucht hat und so weniger Ballverluste riskierte (Mukhtar hat auf Außen einen besseren Eindruck hinterlassen).

Auch denkbar wäre eine wesentlich defensivere Variante. Hierfür kämen dann möglicherweise Fabian Holland (vorausgesetzt Felix Bastians beginnt links in der Viererkette) oder Roman Hubnik ins Spiel. Dass Luhukay Fabian Lustenberger aus dem Abwehrzentrum ins defensive Mittelfeld beordert, halte ich für ausgeschlossen.

Auch dass Luhukay Ronny auf die Sechs zurückzieht und damit sein System mit einem Stürmer und Ronny als „Zehner“ dahinter aufgibt, kann ich mir nicht vorstellen. Ich lasse mich aber gern belehren.

Wen würdet ihr aufstellen? Und könnt ihr die Nichtberücksichtigung von Kobiashvili verstehen?

Morgen hat die Wartezeit nach genau 50 Tagen dann endlich ein Ende. Ich werde für euch im Stadion sein.

Hier der Kader für Regensburg: Kraft, Burchert; Kluge, Ndjeng, Holland, Ramos, Brooks, Allagui, Knoll, Franz, Wagner, Sahar, Mukhtar, Bastians, Lustenberger, Hubnik, Ronny, Lasogga.