Kraft meldet sich ab, Wagner trifft, der HSV wartet

(ub) – Der 15. Januar 2013 – wird wohl als ganz normaler Trainings-Dienstag in die Vereinshistorie eingehen. Der Nachrichtenwert ist übersichtlich. Adrian Ramos lief 25 Minuten mit dem Konditionstrainer. Nico Schulz absolvierte am Vormittag ein Programm in der Reha, am Nachmittag joggte er auf dem Schenkendorff-Platz, ebenfalls mit Konditionstrainer Henrik Kuchno. Fabian Holland hat mit den Nachwehen seines zahnärztlichen Eingriffs vom Montag zu kämpfen – Ruhe statt Training.

Für den Rest der blau-weißen Combo hieß es: Arbeiten. Erst 30 Minuten im Kraftbereich. Dann wurde gelaufen (Fotos: ub).

In Intervallen die üblichen 90 Meter innerhalb von 15 Sekunden über das Feld. Wieder und wieder. Während die Aufnahmen hingegen belegen, wie . . .

. . . wie nahe Immerhertha beim Auslaufen dabei ist.

Am Nachmittag hieß es für zwei weitere Rekonvaleszenten ‚Rennen mit Kuchno‘. Diesmal legten Peter Pekarik und Änis Ben-Hatira eine Serie von Tempoläufen hin.

Trainer Luhukay ließ bei zunehnder Kälte am Nachmittag die Spieleröffnung und Pressing üben. Welche Laufwege sind richtig – und welche falsch?

Im Trainingsspiel auf ein verkürztes Feld (die Tore standen jeweils auf der 16-m-Linie) standen sich folgende Formationen gegenüber:

Gelb: Sprint – Janker, Franz, Hubnik, Radjabali-Fardi – Kobiashvili, Andrich – Beichler, Mukhtar, Knoll – Lasogga.

Blau: Burchert – Ndjeng, Lustenberger, Brooks, Bastians – Niemeyer, Kluge – Allagui, Ronny, Sahar – Wagner.

Die A-Elf gewann 1:0, den Siegtreffer köpfte Sandro Wagner nach einer präzisen Ronny-Flanke.

Kommen wir zum HSV-Spiel morgen/Mittwoch um 14 Uhr. Es findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Bei Hertha hat sich gestern Nachmittag Thomas Kraft wegen einer Erkältung abgemeldet. Der Torwart wird ebenso nicht dabei sein wie Adrian Ramos und Ronny sowie die noch nicht fitten Profis.

Euer Einsatz als Monday-Morning-Manager: Anstelle von Kraft wird im Tor Sascha Burchert spielen. Aber wer soll Ramos als Stoßstürmer ersetzen?

P.S. Dem Autor auf Twitter folgen