Was ist, wenn die Verschwörungstheorien wahr sind?

(ub) – Im Interview der 11Freunde mit Hertha-Manager Michael Preetz wurde das Thema konkret angesprochen. Dort lautete die Frage:

Hertha war der erste Klub in der 50jährigen Bundesliga-Geschichte, der 1965 wegen Lizenzvergehen zwangsabgestiegen wurde. Hertha spielte eine gewichtige Rolle beim Bundesliga-Skandal 1971. Glauben Sie, Hertha BSC hat aufgrund seiner Geschichte beim DFB schlechte Karten?

Yeah, da ist sie, die Verschwörungstheorie. Der Vollständigkeit halber die Antwort von Preetz:

Ich sage ganz klar: Das ist in großen Teilen unsere Wahrnehmung. Ich sage aber auch: Wir brauchen sportlichen Erfolg, dann stellen sich solche Fragen nicht mehr.

Quelle hier. Eine andere Verschwörungstheorie vor dieser Zweitliga-Saison besagte: Hertha wird erhebliche Probleme mit negativen Schiedsrichter-Entscheidungen haben. Die ’schwarze Zunft‘ wird sich als Rächer von Wolfgans S. betätigen. Meine Wahrnehmung nach 19 absolvierten Partien: Unsinn. Es gab bessere und schlechtere Schiedsrichter bei Hertha-Spielen. Aber keine Häufung zuungunsten der Blau-weißen.

Und übergebe den Staffelstab an @sunny: Trommelwirbel, Immerhertha-Tusch. Auf geht’s zum Stichwort Verschwörungstheorie.

(@sunny) – Das ist nicht unbedingt mein Thema, dafür haben wir in unserem Lieblingsblog andere Spezialisten, die das besser beschreiben können. Da ich aber der Meinung bin, kein Thema und sei es auf den ersten Blick auch noch so absurd, sollte ein Diskussionstabu sein, wäre doch diese Winterpause ein Chance für alle Verschwörungstheoretiker, uns anderen ihre Theorien an den Mann, an die Frau zu bringen und uns darüber diskutieren zu lassen. Ich für meine Person glaube nicht an eine „Verbandsverschwörung“ oder eine Verschwörung gegen bestimmte Vereine. Verschwörungen sind in der Regel nicht zu begrenzen und werden daher nach meinem Verständnis nicht vor den Oberen aus Politik und Wirtschaft halt machen können. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, doch ich wünsche mir, am Ende die gleiche Meinung zu haben wie jetzt. Denn ich weiß nicht, ob ich einem „Verschwörungsfußball“ noch folgen möchte.
Entschuldigung, im Moment sind keine Umfragen verfügbar.