Die Bilanz I: Der beste Hertha-Trainer aller Zeiten?

(ub) – Weiß gar nicht mehr, wer von Euch es aufgebracht hat. Aber mittlerweile betont es Hertha-Manager Michael Preetz in beinahe jedem Interview:

Die wichtigste Personentscheidung im Sommer war die für Jos Luhukay.

Reden wir bei unserer kleinen Bilanz-Serie als erstes über den Vormann des blau-weißen Projektes. Irgendwie finden ihn alle ganz gut. Aber lasst uns genauer hinschauen: Was macht Luhukay besonders gut? Was macht er ordentlich. Und wo hat er, diese Redewendung stammt von Andre Mijatovic ’noch Luft nach oben‘?

Die Rahmendaten sind rasch erzählt. Ende Mai war der Niederländer vorgestellt worden. Der Vertrag von Luhukay läuft bis Juni 2014. Seine Bilanz nach 19 Zweitliga-Spielen dürfte die beste aller Hertha-Trainer sein:

12 Siege 6 Remis 1 Niederlage = 2,21 Punkte/pro Partie.

Jammern ist nicht Jos sein Ding

Kader-Zusammenstellung: Was mir als Journalist aufgefallen ist: Die meisten Verpflichtungen konnte Hertha relativ lange unter der Decke halten. Als das eine oder andere publik wurde, waren die Verhandlungen soweit fortgeschritten, dass sie dadurch nicht gescheitert sind. Ich denke, dass die Person des Trainers für erfahrene Spieler wie Peer Kluge, Sami Allagui oder Sandro Wagner ein wichtiger Mosaikstein bei deren Entscheidung pro Hertha war. Daneben hat Luhukay gemeinsam mit Preetz entschieden, wer von der Abstiegsmannschaft der Vorsaison bleiben darf, wer gehen muss. Es war eng in der Entscheidung Maik Franz oder Andre Mijatovic. Im Nachhinein ist diese Wahl ähnlich ausgegangen, wie in den vorigen Halbserien: Franz durfte bleiben als jemand, der mit dem Abstieg eigentlich nichts zu tun hatte. Mijatovic ging. Resultat: Franz brauchte Zeit, um sich ins Team zu spielen. Als es immer besser mit ihm ging, setzte ihm eine erneute Verletzung (Schulter) erneut außer Gefecht. Mijatovic stand nach abgesessener Sperre bei seinem neuen Klub in jedem Spiel auf dem Platz.

Loslassen scheint kein Problem für Luhukay zu sein: Mit Lell, Ottl, Ebert, Torun und Rukavytsya gingen namhafte Profis, dazu verabschiedete sich die Anfang August Raffael Richtung Kiew. Zu den Abgängen habe ich von Lukukay nie ein Wort des „Schade, eigentlich hätten wir . . . “ gehört. Ebensowenig wie zu den vielen Ausfällen, die Hertha vor allem in der Defensive getroffen haben. Jammern ist nicht Jos sein Ding.

Luhukay im Unterschied zu Babbel

Teambuilding/Menschenführung Für mich eine der großen Stärken des Trainers. Er moderiert den internen Konkurrenzkampf glaubwürdig. Spieler, auch solche, die die Sprache nicht so gut verstehen, haben feine Antenne dafür, ob der Vormann glaubwürdig ist. Luhukay, der auch zehn Jahre älter ist, versteht seine Rolle anders als Babbel. Der hat bei Hertha stets sehr darauf geachtet, dass er die Stimmung der wichtigen Spieler im Team trifft. Weil es die waren, deren Unterstützung er für Siege brauchte. Luhukay kommt mehr über seine Vorstellung. Er teilt der Mannschaft mit, was er erwartet. Das wird geprobt. Und wenn Sami Allagui als Stoßstürmer in der Defensive nicht so arbeitet wie gewünscht, wird Wagner dorthin gestellt. Der hat das zwar besser gemacht. Aber von Ramos hat sich Luhukay noch mehr versprochen, also landete auch Wagner für Wochen auf der Bank. Rigoros zu sein, ist das eine. Das Interessante: Luhukay hat seine Profis, auch die Betroffenen, bisher nicht verloren. Eine Aufgabe, die mit der Rückkehr des für seinen Ehrgeiz bekannten Pierre-Michel Lasogga noch diffiziler wird. Dennoch: Die Geschlossenheit, der Teamspirit ist für mich ein wesentliches Pfund dieses Jahrganges.

Es gibt weitere Punkte, unter denen man die Arbeit der ersten sechs Monate von Luhukay betrachten kann:

– wie gut sind seine Aufstellungen?

– wie gut ist sein Coaching während des Spiels?

– was ist mit Herthas Spielweise? Hier sagt Luhukay:

Es könnte öfter schöner sein. Das wissen wir. Aber die Mannschaft macht viel mit ihrem Siegeswillen wett. An dem anderen arbeiten wir.

– wie nachhaltig ist es im die Förderung der Talente bestellt?

– wie ist es um die Außendarstellung von Hertha in der Ära Luhukay bestellt?

Vielleicht fallen Euch weitere Rubriken ein: Nur raus damit.