Blitzheilung bei Bastians, Konkurrenzkampf in der Defensive

(ub) – Es wird gauer, die Blätter fallen, der Herbst ist auch auf dem Trainingsplatz von Hertha BSC angekommen. Es war eine weitgehend vollständige Truppe, die sich zur ersten Einheit der Woche auf dem Schenkendorff-Platz versammelt hat. Überrashend dabei: Felix Bastians. Der hatte sich vor zwei Wochen in Duisburg (2:2) einen Anriss des Außenbandes am Knie zugezogen. Von drei bis vier Wochen Pause war zunächst die Rede gewesen. Aber Bastians ist ehrgeizig – somit nimmt die Konkurrenz in der Abwehr zu. John Brooks ist da. Er steht beim Verein im Fokus. Auf der Hertha-Homepage äußerte sich Brooks über die deutsche und die US-Nationalmannschaft, über Jerome Boateng und über Kevin Pezzoni – hier (Fotos: ub).

In Sachen Pezzoni will sich der Trainer noch nicht festlegen, man werde demnächst mal sprechen. Mein Eindruck von heute: Pezzoni hat gut trainiert, Anweisungen an die Nebenleute gegeben und ist resolut dazwischen gegangen. Ansonsten wurden fleißig Pässe geübt wie oben zwischen Sami Allagui und Peer Kluge.

Im Spiel traten an Gelb: Burchert; Morales, Brooks, Holland, Kluge, Niemeyer, Ndjeng, Ronny, Ramos, Wagner.

Blau: Kraft; Kobiashvili, Pezzoni, Lustenberger, Schulz, Sahar, Knoll, Mukhtar, Kachunga, Allagui.

Die Vorgabe war: Maximal drei Ballkontakte. Bester Mann: Ronny mit einer Kombination aus klugem Anlaufen der Bälle, Ruhe trotz Bedrängnis und Übersicht. Resultat: Gelb gewann 3:0.

Am Nachmittag kehrte Änis Ben-Hatira ins Training zurück. Der war beim Länderspiel von Tunesien gegen Sierra Leone (0:0) in den letzten 20 Minuten im Einsatz. Den Freundschaftskick gegen Äpypten am Dienstag lässt Ben-Hatira in Absprache mit seinem Nationaltrainer aus. Die Vorbereitung auf das Bochum-Spiel am Freitag geht vor. Und am Ende der Einheit hieß es: Alle anpacken, Tor zurücktragen.

So, Ihr als Monday-morning-Manager, wo sich die Personallage in der Defensive durch die Bastians-Rückkehr ein wenig entspannt: Was heißt das für Pezzoni? Verpflichten, weil er sich ordentlich macht? Oder jetzt nicht verpflichten – und im Winter, wenn es mehr Auswahl gibt?