LIVE Hertha fertigt 1860 München ab - 3:0

(ub) 15.30 Uhr Die Zweite Liga bittet zum Spitzenspiel. Hertha BSC empfängt 1860 München, Anpfiff im Olympiastadion ist um 18 Uhr. Tradition unter sich, zwei Gründungsmitglieder der Fußball-Bundesliga treffen sich im Unterhaus. Beide Vereine streben dorthin, wo sie nach eigenem Selbstverständnis hingehören: in die Erstklassigkeit.

Ein paar Zahlen zum Mutmachen Hertha hat seit 1981 in der Zweiten Liga sechs Mal gegen den TSV 1860 gespielt.

Bilanz: Null Siege, null Unentschieden, sechs Niederlagen.

O.k., es war jedesmal umkämpft, Hertha hat jeweils mit nur einem Tor verloren. Ein Protagonist von heute Abend spielt besonders gern gegen Hertha. Benjamin Lauth hat beim letzten „Löwen“-Sieg im April 2011 beide Tore vorbereitet. Und beim letzten Bundesliga-Duell im Olympiastadion 2003 hat er den 1:1-Ausgleich geköpft. Damals im Hertha-Tor: Gabor Kiraly.

Hertha lädt den Berliner AK ein

15.45 Uhr Hertha BSC zeigt sich spendabel. Der Zweitligist verschenkte 100 Karten an den Berliner AK. Pressemitteilung von Hertha:

Zuletzt machte der Berliner AK am 18. August im DFB-Pokal Furore, als man den Bundesligisten TSG Hoffenheim mit 4:0 aus dem Pokal warf. Am 30. Oktober wird der Regionalligist nun den TSV 1860 München in der nächsten Pokalrunde in Berlin begrüßen. Damit sich Team, Trainer und Offizielle den nächsten Gegner schon einmal vorab begutachten können, hat Hertha BSC dem BAK für die Partie 100 Freikarten zur Verfügung gestellt. „Das ist auch unsere nachträgliche Gratulation zum sensationellen Pokalcoup des BAK. Das war eine tolle Leistung der Mannschaft von Jens Härtel“, sagt Michael Preetz, Geschäftsführer Sport bei Hertha BSC.

16 Uhr Für Eure Lebensplanung: Morgen, am Samstag, bestreitet Hertha im Rahmen von ‚Hertha hautnah‘ im Amateurstadion um 11 Uhr ein Freundschaftsspiel. Die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay kickt gegen eine Fan-Auswahl von Hauptsponsor Deutsche Bahn. Die Spieler für das Fanteam wurden im Rahmen der Aktion ‚Dein Team. Dein Traum‘ gecastet und aus 100 Bewerbern im Trainingslager mit Coach Axel Kruse ausgewählt. Im Anschluss an die Partie bitten die Hertha-Profis zur großen Autogrammstunde. Der Eintritt ist frei.

17.20 Uhr Die Aufstellung von Hertha (4-4-2)

Kraft – Pekarik, Lustenberger, Brooks, Holland – Niemeyer, Kluge – Ndjeng, Ben-Hatira – Ramos , Allagui.

Bank: Burchert, Morales, Schulz, Ronny, Sahar, Mukhtar, Wagner.

17.40 Uhr Hm, echt nicht doll, der Besuch im Olympiastadion. Die weite Reise aus München haben 250 „Löwen“-Fans mitgemacht. Aber selbst die Ostkurve ist nicht voll, von der Gegengeraden ganz zu schweigen . . .

17.56 Uhr Thomas Kraft tippelt die steile Treppe im Spielergang herunter. Heute ist ihm ein weinrotes Torwarttrikot rausgelegt worden. Hertha im klassichen blau-weiß gestreiften Heimtrikot. 1860 im neongrünen Hemden mit schwarzen Hosen.

18 Uhr Pünktlich zum Anpfiff setzt ein unangenehmer Landregen ein. Los geht’s, viel Spaß, weiter unten in den Kommentaren.