LIVE Hertha unterliegt bei Viertligist Worms mit 1:2

(ub) – Die ersten Eindrücke von den Kollegen vor Ort: In Worms ist es „mehr als heiß“. Auf der Anfahrt hat das Radio berichtet, dass es weder in Marokko noch in Tunesien wärmer ist als in Rheinland-Pfalz.

„Nur in Ober-Ägypten ist es heißer.“

Das Stadion von Wormatia ist seit 13 Uhr geöffnet, es herrscht bereits einiger Betrieb. Die verlockende Alternative am Stadioneingang ist eigentlich das unmittelbar benachbarte städtische Freibad. Aber, o.k., es geht um Fußball. Erste Runde im DFB-Pokal, Wormatia Worms – Hertha BSC. Schon vorab gibt es Mitleid mit den Fans auf den Stehplätzen: „Die stehen in der prallen Sonne, das wird echt brutal.“

Der Bus mit der Mannschaft von Hertha BSC ist mitlerweile ebenfalls eingetroffen und parkt mitten vor der Haupttribüne. Sobald der Kollege Sebastian Schlichting, der für die Morgenpost vor Ort ist, eine Aufstellung hat, geht es hier weiter.

Luhukay setzt Königstransfer Allagui auf die Bank

Hertha: Sprint – Ndjeng, Franz, Lustenberger, Bastians – Niemeyer, Ronny – Ben-Hatira, Ramos – Wagner, Kachunga.

Bank: Burchert, Morales, Rukavytsya, Knoll, Holland, Sahar, Allagui.

Will sagen: Das scheint mir ein 4-4-2 zu sein. Und sechs Änderungen gegenüber dem FSV-Spiel. Und Allagui auf der Bank. Der traut sich was, der Herr Luhukay.

Trainer Luhukay vor dem Anpfiff am Sky-Mikrofon: „Die Bedingungen sind schwierig. Heute muss sich jeder auf den anderen verlassen können. Ich hoffe, dass uns nicht das Gleiche passiert wie Hoffenheim gestern.“

14.30 Uhr Wormatia Worms-Hertha BSC, gut 7000 Zuschauer sind da (so gut wie ausverkauft). Hertha in blau-weißen Trikots mit blauer Hose, Worms mit roten Trikots und weißen Ärmeln. Weiter unten in den Kommentaren, viel Spaß.