UPDATE: Siebeneinhalb Monate für Kobiashvili

(ste) – Der Einzelrichter des DFB-Sportgerichts hat nun die Strafen gegen Spieler von Hertha BSC verhängt. Levan Kobiashvili, für den 12 Monate beantragt waren, muss siebeneinhalb Monate pausieren wegen einer Tätlichkeit gegen den Schiedsrichter nach dem zweiten Relegationsspiel in Düsseldorf (2:2). Torhüter Thomas Kraft erhält wegen Schiedsrichterbeleidigung eine Sperre von vier Pflichtspielen, Andre Mijatovic aus demselben Grund drei. Das ist jeweils eine Partie weniger als zuvor vom Kontrollausschuss gefordert.

Das Urteil gegen Christian Lell wegen Schiedsrichterbeleidigung und krass sportwidrigem Verhalten wird erst in den nächsten Tagen gefällt. Vorgesehen waren sechs Spiele Sperre.

Hertha akzeptiert die Urteile, es wird also keine weiteren Verhandlungen bei den dreien geben. Hier geht’s zur Stellungnahme des DFB. Und das sagt Kobiashvili:

Ich habe die volle Rückendeckung von Hertha BSC und freue mich, dass ich ab Januar der Mannschaft auch auf dem Platz wieder helfen kann.

Mal sehen, ob da das letzte Wort schon gesprochen ist.