LIVE: Herthas Showdown gegen Hoffenheim mit Holland und Perdedaj

(ub) – Auf Matrosen, ohe. Einmal muss es vorbei sein. Was für Hans Albers richtig ist, kann für Hertha BSC nicht verkehrt sein. Bringen wir es zu Ende: 34. und letzter Spieltag der Saison 2011/12. Hertha BSC mit der Rest-Chance, gegen Hoffenheim, doch noch Relegationsplatz 16 zu erreichen. Und immer, wenn man denkt, jetzt kommt nix mehr, passiert etwas unerwartetes. Siehe dieser Din-A-4-Zettel, den ich beim Öffnen meiner Wohnungstür fand. Gemalt von den Nachbarn, die samt vierjährigem Sohnemann gegenüber wohnen (Foto: ub).

Die Familie ist fußballaffin (mit Kaiserslautern-Bezug), aber eher Hertha-fern. Und selbst dort wünschen sie Hertha alles Gute.

Treffe mich ein letztes Mal in dieser Saison mit dem Kollegen Stolpe, Rituale vor dem Spiel. Espresso trinken, über Taktik reden. Und all‘ die Leute, die sich derzeit im Hintergrund positionieren, um, bei Herthas Abstieg sofort um die Ecke zu kommen mit Prima-Lösungen für alle Probleme. Inklusive der Beteuerung, falls die Herren bisher in Verantwortung bei Hertha standen, dass sie echt, echt nix damit zu tun gehabt haben, mit dem, was bisher war. Die Glücksritter, die auf hauptamtliche Posten hoffen, sind unterwegs . . . .

Aber das interessiert jetzt bis 17.20 Uhr nicht. Solange kleine Jungen auf Hertha hoffen, geht noch was

Hans Albers – Paloma / 1943

http://www.youtube.com/watch?v=zOInn_N5hLw

14.19 Uhr: Auch im Stadionheft scheinen sie schon ein bisschen in der Vergangenheit zu schwelgen, konkreter: von bessere Zeiten. Wie anders ist es zu erklären, dass dieses schwarz-weiße Einlagenblatt der Frage nachgeht: Was macht eigentlich Marcelinho? Und weiter hinten, in der Rubrik „Damals war´s“, findet sich ein Rückblick auf das Spiel gegen Hoffenheim im November 2008. Hertha gewann 1:0. Auf den Bildern zu sehen: Andrej Voronin und Joe Simunic. Nun ja.

14.44 Uhr: Die Aufstellungen sind da.Hertha: Kraft, Holland, Hubnik, Janker, Kobiashvili, Perdedaj, Niemeyer, Ebert, Ben-Hatira, Raffael, Lasogga.

auf der Bank: Burchert, Ottl, Ramos, Ronny, Rukavytsya, Bastians, Schulz.