LIVE: Köln in Gladbach - behält Hertha den Relegationsplatz im Blick?

(sto) – Besondere Spiele erfordern besondere Maßnahmen: Selten genug wenden wir uns ausführlich Partien ohne Beteiligung von Hertha BSC zu, doch an diesem Sonntag macht das wohl zweifelsfrei Sinn. Der 1.FC Köln ist zu Gast bei Borussia Mönchengladbach. Für die Fans beider Teams hat diese Begegnung mindestens so viel Brisanz wie das Ruhrderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04.

Aber auch aus Berliner Sicht ist das erste der zwei Sonntagsspiele am 30. Spieltag von höchster Wichtigkeit – und wohl selbst der größte Kritiker von Lucien Favre wird Herthas Ex-Trainer heute die Daumen drücken. Ein Gladbacher Sieg hilft außer der Borussia selbst niemand so sehr wie den Berlinern. Die wären dann bis auf einen Punkt dran an Köln und Relegationsrang 16, den Ersatzkapitän Christian Lell als ultimatives Saisonziel ausgerufen hat.

Dagegen würde schon ein Punkt der Kölner im Borussia-Park das Berliner 3:3 in Leverkusen wieder in seinem Wert schmälern. Von einem Sieg des FC ganz zu schweigen. In diesem Fall wäre Platz 16 – der eigenen guten Leistung vom Samstag zum Trotz – schon vier Punkte entfernt; drei Spieltage vor Saisonende würde das Hertha vor eine kaum noch lösbare Aufgabe stellen.

So oder so wird die Entscheidung über Herthas Wohl oder Wehe in dieser Saison erst am letzten Spieltag fallen, gegen Hoffenheim und Markus Babbel – bekanntlich ein weiterer Ex-Trainer von Hertha BSC.

Keine weiteren Verletzten, Montag ist trainingsfrei

Aus Berliner Sicht ist an einem einmal mehr nachrichtenarmen Sonntag allenfalls diese Mitteilung vom Mittag zu kommunizieren:

Hertha BSC hat nach dem Auswärtsspiel in Leverkusen (3:3) keine nennenswerten Verletzten zu beklagen. Weiterhin fehlen neben Franz, Lustenberger, Mijatovic noch Hubnik, Janker und Neumann. Bei den Letztgenannten wird die Trainingswoche zeigen, inwieweit sie gegen Kaiserslautern, 21.4.2012 (15.30, Olympiastadion) zur Verfügung stehen können. Für den morgigen Montag, 16.4.2012, hat das Trainerteam Rehhagel, Tretschok, Covic der Mannschaft zur Regeneration frei gegeben. Das nächste Training von Hertha BSC findet somit am Dienstag, 17.4.12, um 10 Uhr statt.