Skibbe soll Babbel beerben - Eure Meinung bitte

(ub) – Je später der Abend . . . oder Wenn die Nachrichtenlage nicht völlig täuscht, wird Michael Skibbe ab 1. Januar der kommende Hertha-Trainer. Anders gesagt: Markus Babbel betreut Hertha BSC noch in den beiden Spielen in Hoffenheim sowie im Pokal gegen Kaiserslautern. Zu Sylvester wird dann Schluss sein.

Skibbe ist derzeit noch in der Türkei bei Eskisehirsport unter Vertrag. Da wird Hertha wohl Ablöse zahlen müssen. Es gibt ein Dementi aus der Türkei bei spox.com, wo ein Vizepräsident sagt, Skibbe habe einen Rückzieher von seiner Zusage in die Bundesliga gemacht.

Nach Morgenpost-Informationen ist der Stand der Dinge kurz nach 23 Uhr folgender: Weder ist der Vertrag mit Babbel aufgelöst, noch ein neuer mit Skibbe unterschrieben. Wenn nix schiefgeht, soll es aber genau darauf hinauslaufen.

Und ein Detail am Rande: Der Noch-Trainer hat Hertha, sprich den Manager, am Dienstag dieser Woche in Kenntnis gesetzt, dass er seinen Kontrakt im kommenden Sommer in Berlin nicht verlängern werde.

In Deutschland war Skibbe zuletzt zwei Jahre bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag. Unser Vorort-Korrespondent Jürgen Heide hat uns kurz zusammengefasst, wie Skibbe dort erlebt worden ist:

– deutliche spielerische Verbesserung gegenüber dem Vorgänger (der hieß übrigens Friedhelm Funkel). So spielte die Eintracht die beste Hinrunde ihrer Bundesliga-Geschichte mit Skibbe.

– gleichwohl mangelnde taktische Flexibilität

– führt die Spieler eher an der langen Leine.

– gleichwohl haben sich die Profis am Ende über eintöniges Training und mangelnde Fitness beschwert. So gingen wohl reihenweise Spiele in den Schlussminuten verloren.

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Wie sehr Ihr die neue Entwicklung? Gibt es positive Stimme für Skibbe? Und was wird mit etwas Abstand von Markus Babbel und Hertha in Erinnerung bleiben?