LIVE: Hertha stürmt mit Ben-Hatira gegen Köln

(ub)1. Oktober, Samstag, 16.45 Uhr Olympiastadion, 26 Grad. Achter Bundesliga-Spieltag, Hertha BSC empfängt den 1. FC Köln – da hüpft das Fußballherz. Die Arena ist noch weitgehend leer. In der Ostkurve sind 350 Anhänger versammelt. Ansonsten lassen sich die besetzten Plätze noch mit zwei Händen abzählen.

Hallo an alle, die vorbeischauen: Ob in Reutlingen, Süddänemark, Baden-Württemberg, Barcelona, China, dem Waadtland, München, den USA, in Newport/Oregon . . . Ein Gruß oben von der Pressetribüne des Olympiastadion 200 Meter weiter an jener Immerherthaner, die sich im Preußischen Landhaus schon mal warmdiskutieren

16.55 Uhr Auf dem Rasen dreht eine Vierer-Kombo eine Runde: Schiedsrichter Florian Meyer mit seinen Assistenten im anthrazitfarbenen Anzug. Rechts außen mit weißer Bluse und schwarzem Jackett schlendert Bibiana Steinhaus.Das Quartett schreitet von Tor zu Tor, prüft die Netze und saugt die Stadionatmosphäre in sich auf.

17.10 Uhr Die Hertha-Spieler sind eingetroffen. Im grauen Polohemd und blauer Trainingshosen stehen Sascha Burchert und Pierre-Michel Lasogga an der Mittellinie. Die Ruhe vor dem Sturm. Das Stadionheft scheint lustig zu sein, beide blättern darinnen und amüsieren sich. Thomas Kraft, der der erste Profi im Innenraum war, ist schon wieder zurück in die Kabine verschwunden. Die Torwarte wärmen sich bekanntlich am längsten vor dem Anpfiff auf.

17.20 Uhr Herthas Startelf gegen Köln:

Kraft – Janker, Hubnik, Mijatovic, Kobiashvili – Ottl, Niemeyer – Ebert, Raffael, Ben-Hatira – Lasogga.

Die Bank: Burchert; Franz, Morales, Lustenberger, Rukavytsya, Lustenberger, Torun, Kargbo.

Last-Minute-Verpflichtung Änis Ben-Hatira gibt also sein Startelf-Debüt.

17.25 Uhr Vom 1. FC Köln wagt sich als Erster Stale Solbakken ins Olympiastadion. Die Hände vor der Brust verschränkt beäugt der Gäste-Trainer das beeindruckende Rund.

17.30 Uhr: Die Bundesliga-Resultat von heute werden im Stadion verlesen:

BVB-Augsburg 4:0

Leverkusen – Wolfsburg 3:1 (Pfiffe aus dem Köln-Block)

Nürnberg – Mainz 3:3

Freiburg-Mönchengladbach 1:0

Hoffenheim – FC Bayern 0:0 (ein Raunen geht durch das Stadion)

17.45 Uhr Die Ex-Kollegen machen sich warm, allerdings rund 100 Meter voneinander getrennt: Michael Rensing (jetzt 1. FC Köln) und Thomas Kraft, die einst beim FC Bayern miteinander konkurrierten.

18.05 Uhr Beide Mannschaften bereiten sich in ihren Hälften auf die Partie vor.

18.15 Uhr Die Ostkurve hat beschlossen, die sommerliche Lethargie, die bisher über der Arena liegt, zu beenden.

18.20 Uhr Manager Michael Preetz ehrt via Stadionmikrophon Teamleiter Nello di Martino. Der Italiener ist seit 40 Jahren die gute Seele des Vereins. Di Martini, ein begeisterter Tenor, bekommt einen Blumenstrauß und macht sich auf den Weg in die Ostkurve. Er hat eine schwere Zeit hinter sich. Bei Hertha sind sie froh, dass di Martino wieder da ist.

18.27 Uhr Die Mannschaften kommen die Rolltreppe in den Katakomben heruntergefahren. Dort wartet Schiedsrichter Meyer. In wenigen Momenten geht’s los

18.29 Uhr „Nur nach Hause“ wird gespielt, die Mannschaften marschieren aufs Feld.

18.30 Uhr Hertha in den neuen dunkelblauen Trikots, Köln in Rot.Hertha spielt in der ersten Hälfte auf die Ostkurve zu.

Und weiter unten in den Kommentaren

Stay tuned