Trainingslager VII-Update: Hertha verlängert mit Torjäger Adrian Ramos bis 2015

(ub) – Es hatte heftig geregnet. Dann die Sonne. Dazu aufsteigenden Wolken aus dem Tal. Es war eine spektakuläre Szenerie, mit der das Allgäu heute prunkte. Aber es gab keine Zeit für Sightseeing. Außerplanmäßig hatte Hertha BSC um kurz vor zehn zu einer Pressekonferenz in Solothurn in der Schweiz geladen. Beginn 14 Uhr.

Wenn man zu jenem Moment noch in Deutschland im Hotel ist, der Koffer nicht gepackt und die Hotelrechnung nicht bezahlt ist, hat man ein Zeitproblem – bei drei Stunden Fahrtzeit. Also rasch alles erledigt. Bei breathtakingden Talblicken hinter Oberstaufen bedauert, dass keine Zeit zum Verweilen ist. Während der Miet-Peugeot vor sich hinschnurrt, per Telefon die Exklusivmeldung zur Vertragsverlängerung mit Adrian Ramos an die Heimatredaktion in Berlin abgesetzt. Getankt. Und weiter im Tiefflug nach Bregenz. Rum um den Bodensee. Die sehr schöne Sicht auf das adriablaue Wasser mit vielen Segelbooten nur von der Autobahn genossen.

Schweizer Polizei auf Schweizer Autobahnen

Freundlicherweise verlegte Hertha die Pressekonferenz auf 14.30 Uhr. Und trotzdem war es für die kleine Kolonne mit Berliner Zeitung, Berliner Kurier, Kicker und Morgenpost knapp. Jedesmal wenn das Navigationsgerät rechnet, war von dem 20-Minuten-Puffer, den wir auf den Beginn der Konferenz hatten, eine weggerechnet. Der beginnende Freitagnachmittagverkehr um Zürich tat sein übriges. Als deutscher Autofahrer fahre ich auf der Autobahn meist erlaubte Geschwindigkeitsbegrenzung + 10 km/h. Natürlich hatten wir in unserer Terminhatz einen Schweizer Polizeiwagen vor uns. Der bei erlaubten 100 km/h 99 km/h fuhr. Und bei erlaubten 120 km/h ebenfalls knapp darunter blieb. Man!

Inzwischen war der Zeitpuffer restlos aufgeraucht, stattdessen rechnete das Navi mit Zeiten nach 14.30 Uhr. Noch einmal telefoniert. Noch einmal war Hertha freundlich und versprach, mit dem Beginn zu warten, bis wir am Mannschaftshotel mitten in Solothurn einschweben. 14.34 Uhr war es, als ich den Wagen (das muss unter uns bleiben) vor der Feuerwehr-Zufahrt des Hotels parkte. Rum um das Gebäude. Und eine Apfelschorle genossen,die Hertha bereitgestellt hatte.

Dann bestätigte Manager Michel Preetz: Torjäger Adrian Ramos hat seinen bis 2013 laufenden Vertrag bei Hertha vorzeitig bis 2015 verlängert. Es gibt keine Ausstiegsklauseln. (Mehr zur Causa Ramos, wann er zurückkehren wird von der Copa, welche Rolle er bei Hertha spielen soll in der Samstagsausgabe der Morgenpost/so viel Werbung muss heute mal sein )

Hier vermeldet Michael Preetz die Personalie bei Hertha-TV, das Mikrofon führt Herthas Internet-Beauftragter Robert Burkhardt (Foto: ub). Die kleine Pressekonferenz samt TV-Clip fand auf der Terasse des Mannschaftshotels in Solothurn statt, das mitten in der Stadt direkt am Ufer des Jurasüdflusses liegt.

P.S. Und weiter gehts nach Grenchen. Dort wird um 19.30 Uhr der Hertha-Test gegen die Young Boys angepfiffen.