Hertha startet mit sechs Neuen in die Vorbereitung zur Saison 2011/12

(ub) – Und los geht’s: Um 9.30 Uhr am Samstag ist die Herthalose Zeit beendet. Auf dem Schenckendorff-Platz werden alle sechs Neuen sich der Öffentlichkeit vorstellen: Heute hat Maik Franz (29) einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben. Er kommt nach dem Abstieg ablösefrei von Eintracht Frankfurt. In einem ersten Interview auf herthabsc.de hat Franz sich geäußert.

Auch Thomas Kraft, Andreas Ottl und Tunay Torun werden dabei sein. Manager Michael Preetz hat die Transferpolitik damit für beendet erklärt. Im Interview in der Samstagsausgabe der Morgenpost sagt Preetz, warum er Hertha besonders in der Offensive ordentlich aufgestellt sieht. Meine Lesart ist: Die Transferpolitik ist erstmal beendet. Ich bin sicher, dass Hertha weiter die Augen offen hält. Und im August, je näher das Ende der Transferperiode rückt, sinken die Preise für Stürmer.

Darum soll es jetzt nicht gehen: Hertha präsentiert einen Torwart, einen Manndecker, einen defensiven Mittelfeldspieler und eine Offensivkraft. Was erwartet Ihr von wem? Wieviel der Neuen schaffen auf Anhieb den Sprung in die Startelf. Zu Franz ist anzumerken, dass er nach seinem Fußbruch noch ein, vielleicht zwei Wochen kürzer treten muss, ehe er ins Mannschaftstraining einsteigen kann.

Aerts behält die 1, Kraft bekommt die 35

Also: Stellt sich die Frage Kraft (Rückennummer 35) oder Aerts (Nr. 1) wirklich? Oder ist die eigentlich schon beantwortet? Was erwartet Ihr von Ottl? Hier wird Lustenberger mit Verspätung in den Konkurrenzkampf eingreifen. Er wird nach der U21-Europameisterschaft mindenstens zwei Wochen Pause machen. Die rechte Außenbahn ist mit Patrick Ebert, Nikita Rukavytsa und Torun interessant besetzt. Dazu kann auch Ronny die Position spielen. Und Nico Schulz.

Mittlerweile hat Hertha den Kader für 2011/12 samt Rückennummern wieder online gestellt. Der Frage von @apollinaris, ob Fabian Holland nun bei den Profis angekommen ist, bin ich investigativ nachgegangen. @apo, jetzt tapfer sein: Nein. Unter Umständen steht Holland auf der Liste der Spieler, die Hertha bei der Deutschen Fußball-Liga einreicht. Er wird aber nicht mit den Profis, sondern bei der U23 trainieren. Wie übrigens auch Marco Sejna und Andreas Neuendorf. Von den Jungen sind John Anthony Brooks und Abu Bakarr Kargbo neu bei Markus Babbel dabei. Wie ich höre, sind die nicht als Reingucke-Kandidaten da, sondern weil von ihnen einiges erwartet wird.