Luxus für Babbel: "Niemand kann sich seines Platzes sicher sein"

(sto) – Was denn für ihn der deutlichste, der wichtigste Fortschritt der Mannschaft gegenüber der Hinrunde sei, habe ich Markus Babbel am Freitagmittag bei der Pressekonferenz im Vorfeld des Rückrundenauftakts gegen Oberhausen gefragt. Ich rechnete mit einer Aussage zu Verbesserungen im technischen oder taktischen oder auch körperlichen Bereich. Stattdessen sagte der Trainer: „Es ist für mich ein gutes Zeichen, dass sich keiner rausnimmt, mal Pause macht, weil es hier oder da zwickt. Dann will trotzdem jeder dabei bleiben.“ Warum? „Weil er sonst keine Chance hat, seine Position zu halten, oder, im Falle von Reservisten, sie zu ergattern.“

Als Beleg für diese These darf der aktuelle Trainingstag gelten. Drohte noch am Donnerstag ein Szenario, dass Hertha am Montag ohne die Stammspieler Aerts, Lell, Niemeyer, Lustenberger und Ronny würde antreten müssen, weil die allesamt nicht mit der Mannschaft trainieren konnten, so stellte sich die Situation anderntags schon wieder so dar: Mit Ausnahme von Lustenberger, dessen Oberschenkelprobleme doch gravierend sind, standen alle übrigen vier mit den Kollegen auf dem Platz. Zwar schmerzt Lell die Ferse, zwickt Ronny noch immer das gestauchte Knie und Niemeyer der Rücken – doch … siehe oben.

Babbel erkennt vor dem Start der zweiten Saisonhälfte die für seine Arbeit luxuriöse Situation, „dass – aktuell mit Ausnahme der Innenverteidigung – jede Position doppelt und dreifach besetzt ist“. Was, auch das weiß der Trainer, „natürlich zu Härtefällen führen wird, dass einer mal überhaupt nicht im Kader steht“. Es gelte demnach die Losung, dass kein Spieler sich seines Platzes dauerhaft sicher sein dürfe – und erfahrungsgemäß wirkt sich nichts förderlicher auf die Leistung von Profisportlern aus als permanenter Konkurrenzkampf.

Eure Meinung ist gefragt

Was aber heißt das für Herthas Ensemble: Welche Spieler, glaubt ihr, werden die prägenden Figuren in der Rückrunde sein – und warum? Welcher „Leistungsträger“ oder „Schlüsselspieler“ wird der Grund sind, weshalb Hertha hoffentlich aufsteigt? In der Klickshow dürfen zu dieser Frage bis zu drei Häkchen gesetzt werden…