Fußball

Hertha will aus Pokal-Aus für Derby bei Union lernen

Herthas Trainer Sandro Schwarz gestikuliert am Spielfeldrand.

Herthas Trainer Sandro Schwarz gestikuliert am Spielfeldrand.

Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Nach dem Aus im DFB-Pokal will Hertha-Trainer Sandro Schwarz das Augenmerk auf die Abwehr legen.

Braunschweig. Nach der bitteren Niederlage im DFB-Pokal bei Zweitligist Eintracht Braunschweig will Hertha-Trainer Sandro Schwarz das Augenmerk auf die Abwehr legen.

"Wir haben ein sehr gutes Gesicht gezeigt über 50, 55 Minuten", sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten nach dem 5:6 im Elfmeterschießen am Sonntagabend . "Und dann haben wir auch wieder ein Gesicht gezeigt, wo wir zu einfache Gegentore bekommen haben. Das wird die Aufgabe sein, das zu analysieren - und auch gute Dinge aus dem Spiel herauszunehmen." Es sei "ein anderes Spiel, eine andere Aufgabe", sagte Schwarz vor dem Bundesliga-Auftakt bei Union Berlin (Samstag, 15.30 Uhr/Sky).

Plattenhardt versucht optimistisch auf das Derby zu blicken

Abwehrspieler Marvin Plattenhardt, der einen Elfmeter verschoss, versuchte optimistisch auf das Berliner Derby zu blicken: "Es war nicht alles schlecht, da war auch viel Positives dabei. Im Endeffekt sind wir ziemlich enttäuscht, dass wir nicht weitergekommen sind, aber nichtsdestotrotz können wir daraus lernen."

( dpa )