Olympiastadion

Hertha verbietet HSV-Trikots außerhalb des Gästeblocks

Hamburger Fans halten ihre Schals in die Höhe. (Symbolbild)

Hamburger Fans halten ihre Schals in die Höhe. (Symbolbild)

Foto: Frank Molter/dpa

Vor dem Relegationsspiel im Olympiastadion teilte Hertha mit, dass außerhalb des Gästeblocks das Tragen von HSV-Trikots untersagt ist.

Die Fans des Hamburger SV wollen vor dem Relegations-Hinspiel um die Zugehörigkeit zur Fußball-Bundesliga bei Hertha BSC Vorsorge treffen. Da der Berliner Verein per Twitter warnte: „Achtung: Außerhalb des Gästebereichs (Blöcke G/H, I und 15-17) ist das Tragen von Fankleidung des Gästeteams untersagt. Unser Ordnungspersonal wird in solchen Fällen den Zutritt ins @Oly_Berlin bzw. zu den Plätzen verweigern“, wollen HSV-Anhänger in anderen Stadionbereichen kein Risiko eingehen und sich dezenter kleiden.

„Wir empfehlen HSV-Fanartikel ausschließlich im offiziellen Bereich des Gästeblocks zu tragen“, twitterte der Supporters-Club des HSV. Ansonsten forderte die rund 65.000 Mitglieder starke Organisation: „Alle in Blau nach Berlin!“

Mehr Tickets an HSV-Fans verkauft

Anhänger des HSV haben für das Spiel am Donnerstag (20.30 Uhr/Sky und Sat.1) deutlich mehr Tickets erworben, als es das offizielle Gästekontingent von 7500 vorsieht. Hertha spricht von rund 15.000 Karten, Hamburger Fan-Organisationen erwarten sogar bis zu 25.000 HSV-Anhänger im Olympiastadion.

Die Fanshops der Hansestadt melden derweil einen Ausverkauf an Trikots. Die Rauten-Hemden seien in den vergangenen Wochen nachgefragt gewesen wie noch nie, hieß es. In der abgelaufenen Zweitliga-Spielzeit sollen rund 60.000 Jerseys verkauft worden sein.

( dpa )