Hertha BSC

Nächster Corona-Fall bei Hertha BSC: Auch Belfodil infiziert

Inga Böddeling
Ishak Belfodil wird Hertha BSC vorerst fehlen.

Ishak Belfodil wird Hertha BSC vorerst fehlen.

Foto: Soeren Stache / dpa

Hertha BSC muss den nächsten Corona-Fall vermelden. Insgesamt fallen acht Spieler für das Heimspiel gegen Köln aus.

Berlin. Die Reihen bei Hertha BSC lichten sich: Am Freitag gab der Fußball-Bundesligist den nächsten Corona-Fall im Team des Fußball-Bundesligisten bekannt. Jetzt hat es auch Stürmer Ishak Belfodil erwischt. Damit erhöht sich die Zahl der Spieler, die sich in Quarantäne befinden, auf vier (neben Belfodil noch Linus Gechter, Lucas Tousart und Santi Ascacibar).

„Wir haben jetzt jeden Tag einen neuen Fall gehabt“, erklärte Manager Fredi Bobic auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den 1. FC Köln (15.30 Uhr Uhr). „Wenn du einmal einen Fall hast, wirst du vom Gesundheitsamt aufgefordert, täglich zu testen.“

Hertha BSC ohne Top-Angriffsduo

Das zog aber auch gute Nachrichten nach sich. Winter-Zugang Fredrik Björkan wurde freigetestet und darf wieder ins Training einsteigen. Der Norweger ist für den Rückrundenauftakt aber ebenso wenig eine Option wie Dedryck Boyata und Deyovaisio Zeefuik. Das Duo war vor wenigen Tagen ebenfalls aus der Isolation freigetestet worden.

Weil auch Stevan Jovetic (Wadenprobleme) noch nicht fit ist, fehlen Hertha am Sonntag gleich acht Spieler. Zudem wird wohl auch Krzysztof Piatek nicht dabei sein. Der Stürmer soll kurz vor einer Ausleihe nach Italien, zum AC Florenz stehen.

Mehr über Hertha BSC lesen Sie hier.