Hertha BSC

Dritter Corona-Fall bei Hertha: Neueinkauf Bjørkan positiv

Fredrik André Bjørkan.

Fredrik André Bjørkan.

Foto: picture alliance / Pacific Press

Nach Kapitän Dedryck Boyata und Rechtsverteidiger Deyovaisio Zeefuik wurde auch Wintereinkauf Fredrik André Bjørkan positiv getestet.

Berlin. Hertha BSC beklagt in der Vorbereitung auf die Rückrunde der Fußball-Bundesliga den dritten Corona-Fall. Nach Kapitän Dedryck Boyata und Rechtsverteidiger Deyovaisio Zeefuik wurde auch Wintereinkauf Fredrik André Bjørkan positiv getestet. Das teilten die Berliner am Freitag mit.

Der 23 Jahre alte Norweger, der ablösefrei von FK Bodö/Glimt geholt wurde, werde die kommenden Tage in Quarantäne verbringen. Der linke Verteidiger hatte nach seiner Ankunft in der Hauptstadt bislang wegen einer Fersenverletzung nur individuell trainiert. Ein Einsatz im Auftaktspiel 2022 am 9. Januar gegen den 1. FC Köln war ohnehin unwahrscheinlich.

Hertha-Trainer Tayfun Korkut hatte am Mittwoch das Training nach der Weihnachtspause wieder aufgenommen. Nach einer Silvester-Einheit haben die Profis am Wochenende frei. Probleme könnten die Corona-Fälle auf der rechten Verteidigerposition verursachen, sollte Zeefuik nicht spielen können. Peter Pekarik trainiert wegen Oberschenkelproblemen nur individuell, Lukas Klünter kehrte nach einer langwierigen Schulterverletzung gerade erst zurück.

( dpa )