Hertha BSC

Hertha BSC muss gegen Wolfsburg auf Marton Dardai verzichten

Marton Dardai (l.), hier im Test gegen Liverpool, wird Hertha BSC gegen Wolfsburg fehlen.

Marton Dardai (l.), hier im Test gegen Liverpool, wird Hertha BSC gegen Wolfsburg fehlen.

Foto: Revierfoto / picture alliance/dpa/Revierfoto

Hertha BSC muss gegen Wolfsburg auf Innenverteidiger Marton Dardai verzichten. Als Ersatz stehen gleich zwei Kandidaten bereit.

BERLIN. Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss im Heimspiel am Sonnabend (15.30 Uhr, Sky) gegen den VfL Wolfsburg auf Innenverteidiger Marton Dardai verzichten. Der 19 Jahre alte Sohn von Cheftrainer Pal Dardai konnte aufgrund von anhaltenden Problemen am Sprunggelenk nicht am Abschlusstraining teilnehmen und steht damit für das zweite Saisonspiel nicht zur Verfügung. Das teilte der Klub am Freitag mit.

Dardai hatte sich in der vergangenen Saison als Newcomer in den Fokus gespielt, überzeugte mit resoluter Defensivarbeit und bemerkenswerten Zuspielen. Beim jüngsten 1:3 in Köln hatte der Youngster allerdings eine eher unglückliche Figur gemacht. Vor dem ersten Gegentor ließ er sich von FC-Angreifer Anthony Modeste zu leicht wegrempeln.

Als Vertreter für Sonnabend steht neben dem inzwischen fitten Kapitän Dedryck Boyata auch Jordan Torunarigha zur Verfügung. Womöglich spielen und sogar beide – und bilden gemeinsam mit Niklas Stark eine Dreier-Abwehrkette.

Mehr über Hertha BSC lesen Sie hier.

( sid/BM )