Hertha BSC

Herthas Arne Maier: Boateng ist für alle ein Vorbild

Arne Maier lobte aus dem fernen Japan von den Olympischen Spielen seinen neuen Anführer bei Hertha BSC: Kevin-Prince Boateng.

Arne Maier lobte aus dem fernen Japan von den Olympischen Spielen seinen neuen Anführer bei Hertha BSC: Kevin-Prince Boateng.

Foto: Matthias Kern / Getty Images

Olympia-Teilnehmer Arne Maier lobt seinen neuen Mitspieler bei Hertha BSC. Kevin-Prince Boateng sei ein Vorbild. Für alle bei Hertha.

Tokio. Arne Maier hat im fernen Japan die Bedeutung von Kevin-Prince Boateng für Hertha BSC hervorgehoben. „Prince Boateng ist für jeden Spieler ein Vorbild. Nicht nur jetzt, weil er auf meiner Position spielt, sondern auch für alle anderen Spieler“, sagte der 22 Jahre alte Maier am Dienstag in einer Medienschalte der deutschen Olympia-Auswahl.

Für Maier ist es eine Ehre, bei Hertha BSC mit Boateng zu spielen

Maier, der mit der U21 zuletzt den EM-Titel geholt hat und nun bei den Spielen in Peking zusammen mit Hertha-Teamkollege Jordan Torunarigha nach Gold strebt, sprach von einer großen Ehre, dass Boateng für Hertha spiele.

Der 34 Jahre alte gebürtige Berliner stand unter anderem bei Top-Klubs in Spanien, Italien und England unter Vertrag. Seit dem 1. Juli spielt Boateng beim Berliner Fußball-Bundesligisten. Schon im Training sei zu sehen gewesen, was er könne, betonte Maier.

Hertha BSC am Mittwoch gegen Lübeck

Maier wird bekanntlich fehlen, wenn Hertha am Mittwoch zum Testspiel gegen den VfB Lübeck antritt (17.30 Uhr, Sport1). Boateng hingegen könnte durchaus die eine oder andere Minute Einsatzzeit bekommen. Das Spiel gegen Lübeck wird für die Berliner der letzte Testkick, bevor es zum Feinschliff ins Trainingslager nach Österreich (25. Juli bis 1. August) geht.

Mehr über Hertha BSC lesen Sie hier.