Hertha BSC

Fix: Hertha BSC verpflichtet Dirk Dufner als Kaderplaner

Sein letzter Job im bezahlten Fußball: Dirk Dufner als Sportdirektor bei Hannover 96.

Sein letzter Job im bezahlten Fußball: Dirk Dufner als Sportdirektor bei Hannover 96.

Foto: Carmen Jaspersen / dpa

Hertha BSC bekommt erstmals einen Kaderplaner: Dirk Dufner übernimmt den Posten ab 1. Juli.

Berlin. Dirk Dufner wird Kaderplaner beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. Der 53-Jährige besetzt diesen bei den Berlinern bislang noch nicht vorhandenen Posten ab 1. Juli. Das bestätigte ein Sprecher des Vereins der Berliner Morgenpost. Zunächst hatte die „Bild“ über die Personalie berichtet.

Dufner, der in der Vergangenheit als Sportdirektor von Hannover 96, dem SC Freiburg und 1860 München wirkte, arbeitet künftig gemeinsam mit dem neuen Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic. Seit 2017 war Dufner als Spielerberater tätig. Er und Bobic kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit beim VfB Stuttgart (1997 bis 1999), bei dem Dufner in der Geschäftsleitung tätig war und sein neuer Chef Spieler.

Hertha setzt nach Quarantäne Abstiegskampf in Mainz fort

Der ehemalige Stürmer Bobic wird ab 1. Juni neuer Geschäftsführer Sport bei der Hertha und folgt auf Langzeit-Manager Michael Preetz, der seinen Posten im Januar angesichts der großen sportlichen Krise hatte räumen müssen. Offen ist, ob Bobic und Dufner einen Erstligisten übernehmen oder in der zweiten Liga anfangen müssen.

Die Mannschaft von Trainer Pal Dardai liegt nach einer zweiwöchigen Corona-Quarantäne mit drei Spielen weniger als die Konkurrenz auf Tabellenplatz 17. Sechs zukunftsweisende Spiele stehen für den Klub im Mai auf dem Programm. Bereits am Montagabend ist Hertha beim FSV Mainz 05 das erste Mal nach der Zwangspause wieder gefordert.

Mehr über Hertha BSC lesen Sie hier.

( JL/dpa )