Hertha BSC

Hertha BSC: Corona-Fall bei Gegner Leverkusen

Moussa Diaby (l.) wird Bayer Leverkusen am Sonntag gegen Hertha BSC (r. Matheus Cunha) fehlen.

Moussa Diaby (l.) wird Bayer Leverkusen am Sonntag gegen Hertha BSC (r. Matheus Cunha) fehlen.

Foto: firo Sportphoto/J¸rgen Fromme / picture alliance / augenklick/J¸rgen fromme /firo

Wenn Hertha BSC am Sonntag Bayer Leverkusen empfängt, werden die Gäste auf einen ihrer besten Angreifer verzichten müssen.

Leverkusen. Neuer Coronafall bei Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen: Am Freitag wurde Offensivspieler Moussa Diaby positiv auf COVID-19 getestet. Der 21-Jährige wurde sofort in häusliche Quarantäne geschickt.

Alle weiteren Maßnahmen werden nach Klub-Angaben nun mit dem in diesem Fall zuständigen Gesundheitsamt abgestimmt. Am Sonntag (15.30 Uhr, Sky) bei Hertha BSC steht Diaby natürlich nicht zur Verfügung. Für die Rheinländer eine Schwächung. Der schnelle Angreifer hat in dieser Saison drei Tore erzielt und neun weitere Treffer vorbereitet.

Sämtliche Ergebnisse der anderen getesteten Personen aus dem Lizenzspieler-Kader sowie dem zugehörigen Staff des Werksklubs seien negativ gewesen, betonte Bayer. Zuletzt waren unter anderem Florian Wirtz, Nadiem Amiri und Wendell aus dem Bayer-Kader ebenfalls positiv auf Corona getestet worden.

Mehr über Hertha BSC lesen Sie hier.

( sid )