Hertha BSC

Schalke holt früheren Hertha-Coach Widmayer

Ausgerechnet vor Herthas Duell mit Schlusslicht Schalke verpflichtet der Gegner den langjährigen Berliner Coach Rainer Widmayer.

Arbeitete von 2015 bis 2019 erfolgreich bei Hertha BSC: Rainer Widmayer. 

Arbeitete von 2015 bis 2019 erfolgreich bei Hertha BSC: Rainer Widmayer. 

Foto: nordphoto / Engler / picture alliance / nordphoto

Gelsenkirchen/Berlin. Unerwartetes Wiedersehen für und mit Rainer Widmayer: Der langjährige Co-Trainer von Hertha BSC wurde am Freitag als neuer Assistenzcoach von Schalke 04 vorgestellt - einen Tag, bevor die Berliner den Revierklub im Olympiastadion empfangen (18.30 Uhr, Sky). Der 53 Jahre alte Fußballlehrer erhält in Gelsenkirchen als rechte Hand des neuen Cheftrainers Christian Gross (66) einen Vertrag bis Saisonende.

"Rainer Widmayer wird das Trainerteam mit seiner Erfahrung und seiner fachlichen Qualifikation perfekt ergänzen", sagte Sportvorstand Jochen Schneider über den Schwaben, den er wie Gross aus gemeinsamen Zeiten beim VfB Stuttgart kennt: „Er war selbst Profi, arbeitet nun seit über zehn Jahren sehr erfolgreich als Co-Trainer in der Bundesliga und hat dabei sportlich schwierige Situationen gemeistert. Genau diese Kombination wird uns weiterbringen."

Bei Hertha BSC hatte Widmayer von 2015 bis 2019 als Co-Trainer von Pal Dardai Anteil daran, dass sich die Berliner in sportlich ruhigem Fahrwasser bewegten und sogar in die Europa League einzogen.

Zuvor war Widmayer bei Hertha bereits in der Saison 2010/11 als Co-Trainer von Markus Babbel tätig gewesen. Nach dessen Entlassung betreute er das Team vorübergehend als Interimscoach. Zuletzt war Widmayer als Co-Trainer beim VfB Stuttgart engagiert. BM/sid