Bundesliga

Hertha schaltet Derby-Tickets für Dauerkartenbesitzer frei

Vor dem ersten Bundesliga-Derby zwischen Union und Hertha präsentierten die Köpenicker Fans eine gigantische Choreografie.

Vor dem ersten Bundesliga-Derby zwischen Union und Hertha präsentierten die Köpenicker Fans eine gigantische Choreografie.

Foto: Thomas F. Starke / Bongarts/Getty Images

Hertha BSC spielt am 21. März gegen Union Berlin. Für das Rückspiel hat Hertha Tickets für Dauerkartenbesitzer freigeschaltet.

Berlin. Der Bundesligist Hertha BSC hat für das zweite Bundesliga-Derby gegen den 1. FC Union Tickets für Dauerkartenbesitzer freigeschaltet. Zu erwerben sind die Karten über den Onlineshop, die Service-Hotline und in Fanshops. Verkaufsstart ist am Dienstag (4. Februar) um 10 Uhr. Bereits am 21. Januar konnten Mitglieder Karten kaufen. Es werden keine Tickets in den freien Verkauf gehen. "Selbstverständlich haben während der zweiten Verkaufsperiode auch weiterhin alle Mitglieder die Möglichkeit, ihre Tickets zu erwerben", teilte Hertha auf der Homepage mit.

Aus Sicherheitsgründen können Fans die Tickets nicht zu Hause ausdrucken. Für die Partie werden auch keine mobilen Tickets angeboten. "Weiterhin weisen wir darauf hin, dass außerhalb des Gästebereiches, also sowohl in neutralen als auch in Hertha-Bereichen, keine Fankleidung des Gastvereins gestattet ist, und bitten darum, dies beim Kartenerwerb zu berücksichtigen", schreibt der Bundesligist.

Das Rückspiel zwischen den beiden Hauptstadt-Rivalen findet am 21. März (18.30 Uhr) im Olympiastadion statt. Das Hinspiel hatte Aufsteiger Union überraschend mit 1:0 gewonnen. Während des Spiels war es in beiden Fan-Lagern - vor allem im Hertha-Fanblock - zu massiven Pyro-Exzessen gekommen.

In einer ersten Fassung schrieben wir, dass Hertha die Derby-Tickets nun doch in den freien Verkauf gibt. Anders als in unserer Meldung geschrieben, wurde das neue Ticket-Kontingent für das Derby nur für Hertha-Mitglieder freigeschaltet.

( BM )