Abgang

Hertha-Eigengewächs Friede unterschreibt in Wiesbaden

Mittelfeld-Talent Sidney Friede verlässt die Berliner. Der 21-Jährige erhält einen Vertrag bei Zweitligist Wehen Wiesbaden.

Sidney Friede verlässt Berlin in Richtung Wiesbaden.

Sidney Friede verlässt Berlin in Richtung Wiesbaden.

Foto: Soeren Stache / dpa

Berlin. Hertha BSC Berlin hat sein Eigengewächs Sidney Friede an Zweitliga-Aufsteiger Wehen Wiesbaden abgegeben. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler, der zum Erstliga-Kader von Trainer Jürgen Klinsmann gehörte, unterschrieb einen bis zum Saisonende gültigen Vertrag bei den Hessen. Das gaben beide Klubs am Neujahrstag bekannt.

Friede hatte mehr als sieben Jahre beim Hauptstadtklub gespielt und sämtliche Nachwuchsmannschaften der Hertha durchlaufen. Im Januar 2018 hatte der gebürtige Berliner seinen ersten Profivertrag bei der Alten Dame unterschrieben, einen Einsatz in der Bundesliga hat er jedoch noch nicht vorzuweisen.