Bundesliga

Hertha-Coach Klinsmann: „In Frankfurt wird’s krachen“

Hertha-Coach Klinsmann erwartet in Frankfurt einen erbitterten Kampf. Einem seiner Angreifer traut er den Sprung ins Nationalteam zu.

Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann.

Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann.

Foto: Boris Streubel / Bongarts/Getty Images

Berlin. Hertha-Trainer Jürgen Klinsmann (55) erwartet im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt am Freitag (20.30 Uhr, Sky) einen erbitterten Schlagabtausch. „Das wird ein richtiger Fight“, sagte der Schwabe am Donnerstag. „Die Eintracht steckt voller Energie und Physis – da wird’s auch ein bisschen krachen.“

Allzu viele Umstellungen will der neue Coach des Berliner Fußball-Bundesligisten in seinem zweiten Spiel nicht vornehmen. „Das wäre nicht gut“, sagte Klinsmann, „es ist wichtig, dass die Jungs sich finden und bis Weihnachten Rhythmus aufnehmen.“ Bei seinem Debüt hatte Hertha 1:2 gegen Borussia Dortmund verloren.

Klinsmann: „Selke muss sich klare Ziele setzen“

Im Angriff wird Klinsmann also erneut auf Davie Selke setzen, mit dem er sich in den vergangenen Tagen ausführlicher unterhalten habe. „Er muss sich klare Ziele setzen“, betonte der frühere Top-Stürmer, „da geht’s immer um Tore. Er muss versuchen, seinen Schnitt so hochzuschrauben, dass ihn irgendwann der Bundestrainer sieht. Er ist ja auch keine 17 oder 18 mehr. Er muss sich sagen: ‘Ich will bei der Creme de la Creme dabei sein.’“

Hertha steht nach fünf Niederlagen in Folge auf Tabellenplatz 16. Gegner Frankfurt (10.) hat seine jüngsten drei Ligaspiele ebenfalls verloren.