Bundesliga-Spielplan

Hertha empfängt die Bayern an einem Sonntag

Die DFL hat den Rückrundenstart genau terminiert. Neben Hertha BSC ist auch der 1. FC Union prominent platziert worden.

Im Hinspiel trotzten Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic und Co. dem FC Bayern (l. Niklas Süle) ein 2:2 ab.

Im Hinspiel trotzten Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic und Co. dem FC Bayern (l. Niklas Süle) ein 2:2 ab.

Foto: Sven Hoppe / dpa

Berlin. Spiele gegen Rekordmeister FC Bayern sind für Fußball-Fans gemeinhin Festtage, insofern ist die Ansetzung der Deutschen Fußball Liga (DFL) nur konsequent. Zum Rückrundenstart der Saison 2019/20 empfängt Hertha BSC die Münchner an einem Sonntag im Olympiastadion (19. Januar, 15.30 Uhr).

Bundesweite Aufmerksamkeit ist den Berlinern dadurch gewiss – so, wie es schon zum Saisonstart war. Damals eröffnete Hertha die Spielzeit bei den Bayern an einem Freitagabend und überraschte mit einem 2:2-Unentschieden.

Auch die Partie gegen Schalke 04 bestreitet der Hauptstadtverein zu einer exklusiven Sendezeit. Der Revierklub gibt sein Gastspiel in Berlin an einem Freitagabend (31. Januar, 20.30 Uhr). Ein Termin mit Vor- und Nachteilen. Aus Perspektive der TV-Quote sind die Freitagabendspiele durchaus attraktiv. Dafür kommen am Freitagabend erfahrungsgemäß weniger Zuschauer ins Stadion.

Union gegen Leipzig am Samstagabend

Der 1. FC Union wurde von den DFL-Planern zum Rückrundenstart ebenfalls prominent platziert. Das Auswärtsspiel bei RB Leipzig findet am Sonnabend (18. Januar) um 18.30 Uhr statt.