DFB-Pokal

Hertha-Coach Covic lobt Elfer-Held Kraft

Thomas Kraft hielt im Pokal-Spiel gegen Dresden zwei Strafstöße und bescherte Hertha BSC den Einzug ins Achtelfinale.

Thomas Kraft zeigte im DFB-Pokal gegen Dynamo Dresden eine sehr gute Leistung.

Thomas Kraft zeigte im DFB-Pokal gegen Dynamo Dresden eine sehr gute Leistung.

Foto: pa

Trainer Ante Covic vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC hat Ersatztorwart Thomas Kraft für seine starke Pokal-Leistung im Elfmeter-Krimi gegen Dynamo Dresden gelobt. „Mich freut es für ihn extrem als Sportsmann, dass er der Mannschaft den Sieg beschert hat“, sagte der Coach nach dem 5:4-Sieg im Elfmeterschießen, durch den sein Team am Mittwoch ins Achtelfinale des DFB-Pokals eingezogen war.

Kraft hielt dabei zwei Strafstöße, nachdem er in der Verlängerung beim zwischenzeitlichen 2:3 durch den Dresdner Luka Stor (108.) noch schlecht ausgesehen hatte. „Heute freuen wir uns für ihn, dass sich seine Arbeit, die er tagtäglich absolviert, gelohnt hat“, sagte Covic.

Erster Pflichtspieleinsatz für Thomas Kraft

Es war der erste Pflichtspieleinsatz in dieser Saison für den Schlussmann, der normalerweise Stammkeeper Rune Jarstein den Vortritt lassen muss. „Wir sehen jeden Tag, was Thomas dort leistet und wie er sich präsentiert. Von daher hat man da ein gutes Gefühl“, sagte Covic. Am kommenden Sonnabend (18.30 Uhr/Sky), wenn Hertha zum ersten Bundesliga-Derby bei Union Berlin an der Alten Försterei antritt, wird Kraft wieder auf der Bank sitzen.

Auch interessant:

Hertha BSC gegen Dynamo Dresden: Ein Warnschuss mit Wumms