FUSSBALL

Hertha gegen Crystal Palace im Torrausch – 4:0

Hertha BSC: In London treffen Marvin Plattenhardt, Vedad Ibisevic, Maximilian Mittelstädt und Davie Selke.

Kapitän Vedad Ibisevic (r.) erzielt das 2:0 für Hertha gegen Crystal Palace

Kapitän Vedad Ibisevic (r.) erzielt das 2:0 für Hertha gegen Crystal Palace

Foto: Foto: O'BRIEN / Action Images via Reuters

London/Berlin.. Eine gelungene Generalprobe­ legte Hertha BSC zum Ende seiner Vorbereitung hin. Bei Premier-League-Klub Crystal Palace gewann der Fußball-Bundesligist mit 4:0 (1:0). Die Tore erzielten Marvin Plattenhardt (42.), Vedad Ibisevic (52.) und Maximilian Mittelstädt­ (77.) sowie Davie Selke per Foul­elfmeter (82.).

Hertha-Trainer Ante Covic lobte sein Team: „In England bei einem Premier-League-Klub vier Tore zu schießen und selbst keines zu bekommen, das macht mich sehr zufrieden.“

Vor der Pause steht Hertha schwer unter Druck

Dabei hatten sich die Berliner, die ohne Dodi Lukebakio, ihren 20-Millionen-Einkauf vom Freitag, nach London geflogen waren, lange schwer getan. In der ersten Hälfte war Palace klar spiel­bestimmend. Hertha hatte Glück, dass ein Tor der Hausherren wegen Abseits nicht gegeben wurde (10.). Dann halfen Latte und Außenpfosten, dass bei Hertha-Torwart Rune Jarstein die Null stand (21.).

Bezeichnend die Wende im Spiel: Im Anschluss an eine Berliner Ecke zog Ondrej Duda aus 15 Metern ab, Marvin Plattenhardt konnte nicht mehr aus­weichen, von seiner Hüfte sprang der Ball ins Netz, 0:1 (42.).

Mittelstädt bereitet vor und trifft

In der Pause schien Trainer Ante Covic passende Worte gefunden zu haben: Fortan dominierten die Gäste. Eine Kombination über mehrere Stationen schloss Mittelstädt mit einer mustergültigen Flanke über die Abwehr ab, Ibisevic schoss den Ball unter die Latte, 0:2.

Erfolgserlebnisse beflügeln das Selbstbewusstsein. In der nächsten Szene eroberte sich Mittelstädt mit einem robusten Einsatz an der Mittellinie den Ball, wurde über 40 Meter von keinem Gegenspieler attackiert – und zog aus 15 Metern ab, auch dieser Ball wurde abgefälscht und landete im Netz. Langsam wurde es peinlich für Palace, das die vergangene Saison auf Platz zwölf beendet hatte.

Selke verwandelt vom 11-m-Punkt

Noch vor drei Tagen im Trainingslager in Österreich hatte Hertha gegen West Ham United 3:5 verloren, in London legten die Berlin dagegen nach. Der eingewechselte Davie Selke wurde vom gegnerischen Torwart gelegt. Den Strafstoß verwandelt der Stürmer selbst.

Im ersten Pflichtspiel der Saison trifft Hertha BSC am Sonntag, dem 11. August, in der ersten DFB-Pokalrunde auf den bayrischen Regionalligsten VfB Eichstätt (15.30 Uhr in Ingolstadt). Am Freitag, dem 16. August, bestreitet Hertha das Bundesliga-Eröffnungsspiel beim FC Bayern (20.30 Uhr).