Trainingslager

Hertha-Trainer Ante Covic sortiert Dardai-Sohn aus

Trainer Covic nimmt seinen Sohn Maurice ins Trainingslager mit, Palko Dardai, der Sohn seines Vorgängers, muss in Berlin bleiben.

Trainer Ante Covic.

Trainer Ante Covic.

Foto: Matthias Kern / Bongarts/Getty Images

Berlin/Stegersbach. 26 Profis umfasst der Tross, mit dem Hertha BSC ins Trainingslager nach Stegersbach im Burgenland aufgebrochen ist. Das Flugzeug von Tegel in Richtung Wien bestiegen 23 Feldspieler sowie drei Torwarte. Zuvor hatte Ante Covic, seit Juli neuer Cheftrainer des Fußball-Bundesligisten, seine ersten harten Entscheidungen getroffen. Bei seinem Amtsantritt hatte Covic gesagt, er wolle, "die Jungen von der Leine lassen". Doch unter den Aussortierten, die die Reise nach Österreich nicht mitmachen, befinden sich vor allem junge Spieler: Pech hatten Julian Albrecht (17 Jahre) und Peter Pekarik (32), beide müssen verletzt in Berlin bleiben. Nach Informationen der "Bild" wurden aussortiert: Florian Baak (20), Muhammed Kiprit (20), Dennis Jastrzembski (19) sowie Palko Dardai (20).

Alle Genannten hatten die bisherige Vorbereitung absolviert. Pikant ist die Nichtberücksichtigung von Palko Dardai, Sohn von Covic-Vorgänger Pal Dardai. Die Rede ist davon, er sei "nicht zu 100 Prozent fit".

Palko Dardai aussortiert, Maurice Covic in Österreich dabei

Pikant ist auch der zweite Teil der Trainer-Entscheidung: Maurice Covic (21), Sohn von Trainer Ante, ist bei der Reise nach Österreich dabei. Palko Dardai hatte in der vergangenen Saison unter seinem Vater Pal sieben Kurz-Einsätze in der Bundesliga. Maurice Covic wartet noch auf sein Bundesliga-Debüt.

Manager Michael Preetz hatte angekündigt, dass Hertha für beide Trainer-Söhne eine Ausleihe, im Idealfall zu einem Zweitligisten, anstrebe. Maurice Covic steht dem Vernehmen nach bis 2020 bei Hertha unter Vertrag, Palko Dardai bis 2021.

Im Hertha-Kader, der sich auf den Bundesliga-Start am 16. August bei Meister Bayern München vorbereitet, dabei sind die Neuen Dedryck Boyata, Eduard Löwen sowie Daishawn Redan.

Hintergrund: Hertha flirtet offenbar mit Nelson und Lukebakio

Hertha mit Testspielen gegen Fenerbahce Istanbul und West Ham United

In Österreich bestreitet Hertha zwei Testspiele: An diesem Donnerstag geht es gegen Fenerbahce Istanbul mit dem Ex-Herthaner Tolga Cigerci und dem Ex-Bremer Max Kruse (Hartberg, 17.30 Uhr). Am 31. Juli spielt der Hauptstadt-Klub gegen West Ham United.

Das erste Pflichtspiel der Saison ist die Partie im DFB-Pokal gegen den VfB Eichstätt, die am 11. August in Ingolstadt angepfiffen wird (15.30 Uhr).